Da Vinci Resolve - Ein Flirt - eine neue Liebe oder eine problematische Beziehung ?

  • Zunächst muß der Titel erklärt werden und die Vorgeschichte:

    Irgendwann - vor einigen Jahre habe ich mir die Gratisversion (ich glaube es war Version 15 ?)heruntergeladen - ohne die Absicht zu haben damit zu arbeiten. Ich hab mir 3mal die Benutzeroberfläche angesehen - das wars dann schon.

    Dann fand ich irgendwo ein Tutorial - und mein Interesse erwachte. Ich versuchte nun mit Version 18 upzugraden. -a ber ich hatte an der alten 'Version einen Namen geändert. Er wollte den gelöscht haben - aber ich fand nichts mit diesem Namen, notabene, da bei meinen Computern die interne Suchfunktion nicht funktioniert...

    So legte ich das Ganze ad acta.

    Irgendwann liess mir das Ganze keine Ruhe. Ich habe ja einen anderen Computer. Eigentlich halte ich den streng isoliert, weil da befinden sich alle zu bearbeitenden Filmclips und auch Edius drauf

    Aber die Neugier war grösser.

    So lud ich dort die Version 18 (Gratisversion) von Da Vince Resolve herunter.

    Als ob ich es erwartet hätte: Es kam eine Fehlermeldung, die da sagte, die Hardwarebeschleunigung sei abgeschalten, da mein Grafiktreiber die nicht unterstütze. Und damit war die Funktion beendet und das Programm legte sich in den Schmollwinkel.

    Ich gestehe, daß ich keine Ahnung hab, welche Funktion denn das sei und warum es nicht funktioniert.

    So gab es wieder eine längere Pause

    Vor einigen Tagen packte mich aber die Neugier und ich hatte (selten bei mir) einen Energieschub. So fand ich heraus, daß ich einen ungeeigneten Treiber verwendete, der mit DaVinci nicht kompatibel sei.

    Also neuen Treiber holen. Aber von wo ?

    Ich habe noch nie selbst einen Treiber runtergeladen - geschweige denn installiert, weil ich einerseits all den Webseiten nicht traue und andrerseits nicht weiss wie man das macht.

    Ich verplemperte eine Stunde an Zeit, und fand schliesslich geraus, daß Nvidia selbst die Treiber anbietet. Meine Karte ist vom Typ der Serie 1060 - für Freaks also uralt.

    Meist ist Software dann "alt" wenn ich mich grade erst an sie gewöhnt habe.

    Zu meiner Überraschung fand NVidia das Nötige - UND - eine weitere Überraschung - installierte den Treber gleich automatisch. Mit Zittern und Bangen saß ich vor dem Schirm, ich erwartete - gebranntes Kind aus der Vergangenheit - daß jetzt und jetzt der Computer abstürzte und ein schwartes Bild zeigte. Bedeutet in meinem Fall: "Heimservice"

    Aber er werkelte einige Minuten und teilte mir dann mit er sei nun mit der Installation fertig. Nach einem Neustart versuchte ich bangen Herzens Resolve zu starten. Und da war sie wieder die Fehlermeldung.

    Wahrscheinlich ist die Karte zu alt.

    ABER - ich war erneut überrascht: Diesmal meldete sich anschliessend das Programm und es FUNKTIONIERTE sogar !!

    Die Meldung komt übrigens bei jedem Programmstart - aber im Moment stört mich das nicht...

    Im nächsten Beitrag berichte ich über erste Eindrücke mit diesem Programm


    LG aus Wien

    Alfred

  • Ich habe in 2 verschiedenen Einsteiger Tutorials "gelesen" und mich informiert.

    Es ist bei mir persönlich so, daß ich mit Handbüchern mehr Probleme habe als mit Tutorials und hier hilft es mir enorm weiter, wenn ich zwei oder drei Versionen sehen kann. Jeder "Trainer" setzt andere Schwerpunkte und drückt sich anders aus. Es wird ja fast immer nur eine Auswahl geboten.

    Und was man im Internet bekommt ist meist nur ein "Crashkurs"

    Die allererste Überraschung war, daß ich sofort - auch wenn ich nicht gleich alles verstand - den Eindruck hatte, daß das Programm sehr übersichtlich aufgebaut war, und gar nicht so kryptisch wie erwartet.

    Hier muß einschränkend gesagt werden, daß Edius ja auch nicht gerade einfach ist.

    Manche Features erschienen mir bei Ad Vinci sogar einfacher.

    Und man denkt im ersten Augenblick, daß die Programme so unterschiedlich gar nicht sind - wie oft behauptet wird - aber das ist sicherlich ein Irrtum, weil man in den Crashkursen ja in der Regel die Grundregenden Funktionen erklärt bekommt. Und hier sind vermutlich ALLE Schnittprogramme sehr ähnlich.

    Black Magic Design pocht stolz darauf, daß selbst in der Gratisversion mehr Möglichkeiten bestehen als in den Vollversionen der meisten Konkurrenten.

    Und man betont, daß es KEINE wesentlichen Einschränkungen gibt - von absolut professionellen Features mal abgesehen

    Im Rauschgifthandel nennt man das "anfixen";)^^

    Der ahnungslose User (also ich) fühlt sich somit sicher - und tappt umso sicherer in die "Falle" ;):D

    Und das noch dazu gern.

    Ich werde in der nächsten Zeit mich ein wenig mit der Gratisversion beschäftigen - und sehen ob ich nicht wirklich die eine oder andere Funktion vermisse, was unwahrscheinlich ist. Immerhin könnte es sein, daß ich irgendeine Art vermisse wie ein Problen zu lösen ist - und an die ich gewöhnt war.

    Man wird sehen.


    mfg aus Wien

    Alfred

  • Problematisch ist für mich vor allem die Beschaffung - da ich über keine Kreditkarte verfüge - und auch keine will. Soweit ich weiß führen die "normalen" Computerhändler das Produkt nicht. Und da ich kein Künstler im Installieren bin lasse ich alles installieren. -Weil ich es selber nicht kann.

    Weil ich es selber nicht kann ?

    Immer wieder sehe ich, daß Fachleute kurzeitig verzweifeln wenn sie bei mir etwas installieren sollen

    Das ist kein Geheimnis, warum das so ist.

    Ich habe ein tief verwurzeltes Mißtrauen an Upgrades und Updates.

    Jedesmal wenn Windows eine dieser zwangsweisen Verbesserungen an meinem Computer macht bin ich völlig nervös. Einmal haben die dabei mein EdiusProgramm geschossen, was dann von einem Fachmann neu aufgesetzt werden musste, was mich Geld gekostet hat. Ein anderes Mal haben sie mein Outlook Express zerstört - mit Korrespondenz von 14 Jahren !!

    Das war ursprünglich bei meiner Internet-Installation durch die Österreichische Post gratis dabei - nun muß man es kostenpflichtig nachkaufen

    Die Ursache warum Fachleute ebenfalls gegebenenfalls Schwirigkeiten gaben etwas bei mir zu installieren liegt einfach daran, daß ich an meiner Maschine nichts ändere. Ich kaufe in der Regel was Gutes, modernes -aber ich will nicht alle 6 Monate bis 2 Jahre etwas erneuern - und mich im schlimmsten Fall umgewöhnen. So finden manche Spezialisten eine Konfiguration vor, mit der sie nicht gerechnet haben....

    Es sind oft Kleinigkeiten. Als in meinem Computer Nr 3 (Die "Unglücksmaschine") eine neue Grafikkarte eingebaut werden musste (der Computer wurde benutzt um meinen Film öffentlich vorzuführen) meldete sich das Bios und wollte neu eingestellt werden. Das kam völlig überraschend. Ich hatte an der Maschine nicht geändert. Aber tückischerweise gibrts da eine Batterie, die ausläuft, wenn das Gerät ein paarMonate nicht benutzt wird.......(Das habe ich nicht gewusst - aber inzwischen ist das auch bei der Canon C 200 einmal passiert)

    Das Erlernen solche Programme - ich war selbst überrascht - stell mich indes kaum vor Probleme. Vermutlich, weil ich hier eine andere Einstellung dazu habe.


    Soweit die "problematische Beziehung" - Es folgen die Motive für einen EVENTUELLEN Umstieg....


    Lg aus Wien


    Alfred

  • Jedesmal wenn Windows eine dieser zwangsweisen Verbesserungen an meinem Computer macht bin ich völlig nervös.

    Was ist mit Apple? Kennst Du das System? Manche schwören ja darauf. Auch ein Grund, warum Apple neben Microsoft noch existiert. Früher gab es ja u. a. noch Commodore und Atari…

  • Kommen wir zum nächsten Punkt: Zum Flirt.

    Da -auch wenn die Hartwarbeschleunigung durf die derzeitige Kombination Grafikkarte/DaVinci nicht unterstürtz wird - so funktioniert das Programm in seiner Gratisversion - soweit ich es bis jetzt herausfinden konnte - einwandfrei.

    Warum "flirtet" man mit einem Schnittprogramm, wenn man mit einem anderen (Edius) in fixer Beziehung ist ?

    Man sagt ja oft - "alte Liebe rostet nicht" - aber die Realität sieht anders aus.

    Edius ist ein gutes - und vor allem stabiles - Programm

    Aber es ist in die Jahre gekommen - und - auf Umwegen - erfährt man so manche Wahrheiten.

    Eine davon ist, daß Da Vince Resolve in Sachen ruckelfreie Vorschau bereits die Nase vorn hat.

    Die andere ist, daß sollte ich in naher Zukunft mich entscheiden bei Edius Greenscreen einzusetzen, ein sehr teures Zusatzprogramm benötigt würde, wenn ich ein PERFEKTES Ergebnis anstrebte.

    Lt Benutzern verfügt Edius nur über eine 8 Version in diesem Bereich.

    Ich habe immer wieder geschrieben, meine C200 verfüge nur über einen 8 Bit Modus (den ich in der Regel einsetze) und der sei weitgehend ausreichend - ausser bei Greenscreen

    Das stimmt aber nicht wirklich. C 200 verfügt über den RAW Modus, der wahlweise mit 50/60 Bilder mit 10 Bit 4:2:2 -
    1 Milliarde Farben (gegenüber 16 Milionen bei 8 Bit ) ODER 24/25/30 Bilder mit 4:4:4 -68 Milliarden Farben arbeitet.

    Die Einschränkung besteht darin, daß es (im Gegensatz zum 8 Bit Modus oder Kameras der Klasse ÜBER 10.000 Euro) KEINEN zweiten Slot für den Chip gibt, der dieses Format aufnehmen kann.

    Somit gibt es keine Möglichkeit einer Sicherheitskopie - bei Spielfilmproduktionen und kommerziellen Filmen ein NO GO !!! - Aber es ist möglich diesen Modus zu verwenden. Der optische Unterschied ist unter Normalbedingungen marginal und kaum sichtbar. Lediglich bei extremen Colorgrading oder Greenscreen ist es (für Perfektionisten) merkbar


    Und beim Wort Perfektionisten sind wir bei Da Vinci Resolve angelangt.

    Edius verfügt über mehr eigenschaften als wir üblicherweise kennen, aber keiner der diversen Kurse und Tutoriuals erklärt sie alle. Wer gehofft hat, das würde sich mit der Zeit ändern, der wurde enttäuscht.

    Da Vinci Resolve stellt indes nicht nur eine sehr leistungsfähige Gratisversion zur verfügung, es gibt für die Vollversion auch ein Handbuch (leider nur in englischer Sprache) zur Verfügung, das über 3900 (!!!) Seiten umfasst. Dieses Handbuch soll um die 50 Euro kosten. Aber es gibt es auch kostenlosen Download als PDF -File !!!


    Ich flirte dertzeit mit der Gratisversion - und wenn der Flirt zufriedenstellend verläuft werde ich das Produkt "heiraten" - soll heissen die Vollversion kaufen


    ich habe schon in der Gratisversion sooo viele Features entdeckt, die Ergebnisse versprechen, die man mit anderen Programmen nicht erzielen kann, wobei ich mich in erster Linie für die Farbkorrektur interessiere

    Ich habe schon in den letzten Monaten Ergebnisse gesehen - die mich vom Hocker hauten, aber ich war der Meinung, daß lediglich Spezialisten in der Lage wären sich die dazu erforderlichen Kenntnisse anzueignen

    Das mag in einigen Fälle auch stimmen. Aber allein die wichtigsten Möglichkeiten gegenüber anderen Programmen sind ein gigantischer Bonus.....


    Dazu demnächst ein paar Sätze - ich kenne ja vieles noch nicht.

    Und man muß auch nicht alles kennen. Aber einiges konnte ich schon ausprobieren - anders bleibt mir - mangels Vollversion - noch versagt....


    Ich bin üblicherweise ein nörgelnder Perfektionist - und schwer zu begeistern

    Aber ich bin begeistert...


    mfg aus Wien

    Alfred

  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • Zwischenkapitel:

    Das mit der "problematischen Beziehung" hat sich inzwischen gelöst. Mein Computerhändler wird - so ich sie bestelle - die Software (kostenpflichtige Version) beschaffen und mir installieren, sollte eine neue Grafikarte - oder ein Computer am allerletzten Stand erforderlich sein, so kann ich das auch über ihn abwickeln.

    Vorerst werde ich aber versuchen mich mit dem Programm vertraut zu machen und anzufreunden.

    Man mag sich die Frage stellen, warum ich umsteige:

    Es gibt seit einiger Zeit die neueste Version von EDIUS (Edius X, was ein römischer Zehner ist)

    Alle 2-3 Jahre erscheint eine solche. Man muß sie nicht kaufen, sondern kann mit der alten Version weiterarbeiten

    ABER: Ich erinnere mich - aus Erfahrung: Wenn man eine bestehendes Programm nicht regelmäßig updatet, so steht man eines Tages vor der Notwendigkeit, das zu tun.

    Und dann hat man alle Entwicklungen verpasst und steht quasi vor einem fremden Programm, das nur mehr den Namen gemeinhat mit dem, das man besitzt....


    Das komplette Programm von Da Vinci kostet in etwa das Gleiche wie ein Update von Edius.

    Aber das ist nich die Hauptsache.

    Die Hauptsache ist, daß ich in den letzten Monaten in diversen Tutorials und Vorstellungen Problem, gelöst sah, die ich bislang für unlösbar hielt.

    Ich werde demnächst drüber schreiben.

    Wobei natürlich auch vom Anwender ein gewisser Einsatz verlangt wird

    Ob ich in der Lage und willens sein werde den Einsatz zu erbringen - das wird sich in den nächsten Monaten zeigen......


    mfg aus Wien

    Alfred

  • Ich habe heute eine Blitzentscheidung getroffen:

    Ich werde in Hinkunft meine Videos mit Da Vinci Resolve schneiden und vor allem Colorieren

    Und zwar mit der Studio Version.

    Da Vinci Resolve bietet auch in der Gratisversion schon mehr als die Konkurrunz - insbesondere in der Colorkorrektur

    Aber es gibt einige Features, die es eben nur in der Kaufversion gibt.

    Und ausgerechnet da ist eine darunter die mich brennend interessiert.

    Black Magic Design macht das sehr geschickt.

    Es wird an keiner Stelle aggressiv darauf hingewiesen

    Aber dann gibt es einige Tutorials über ein Feature namens "Magic Mask"

    Ich war begeistert - aber ich konnte nicht finden wo sich der Schalter befindet.

    Es wurde nirgendwo gesagt - aber er war einfach nicht da- weil der eben nur in der Vollversion enthalten ist !!!


    Es gab allerdings weitere Gründe, warum ich mich zum Umstieg entschloss:

    Entgegen meinen Befürchtungen ist - zumindest was die Grundeinstellungen betrifft -

    Da Vinci Resolve sehr übersichtlich und bedienerfreundlich.

    IMO leichter zu erlernen als Edius

    Ich habe bei Edius immer in die DVDE Lernkurse nachgeschaut, wenn ich was vergessen hatte.

    Aber leider ist eine der Disks unauffindbar....

    Als ich sie nachkaufen wollte ist mir aufgefallen daß hier seit gut 6 oder sieben jahren nichts erneuert worden war

    und einiges bereit nicht mehr erhältlich ist.

    Dann sah ich, daß mein Lieblingstrainer, Gavin Lucas inzwischen Da Vinvi Kurse verfasst hat.....

    Ausserdem gibt es zahlreiche Einsteiger- aber auch Spezialtutorials von Anwendern im Internet- auch in deutscher Sprache.

    Und darüber hinaus auch etliche direkt vom Hersteller Black Magic Design....


    Wie gesagt ich habe heute das Programm bestellt - und auch gelich den dazugehörigen schnellen Computer und leistungsfähiger Grafikkarte...


    Hollywoods Vorsprung ist kleiner geworden;)^^


    mfg aus Wien

    Alfred

  • Die Magic Mask versteckt sich im Color Arbeitsbereich von Davinci Resolve:

    - aber nur in der STUDIO Version. Dei der kostenlosen Version fehlt dieser Button....


    Für mich aber kein Problem. Ich hab die Studio Version bereits geoordert.

    Seit gestern bin ich auch im Davinci Resolve Forum registriert...


    Beste Grüße

    Alfred

  • Im Davinci Resolve Forum kann man anfangs sehr viel lernen. Meist gar nicht mit fragen sondern mit der Suchfunktion.


    Da du ja schon mit Edius gearbeitet hast wird dir der Einstieg in Resolve sicher relativ leicht fallen. Mir ging es beim Umstieg von Premiere auf Resolve auch so. Viele Arbeitsweisen dieser Programme sind sich relativ ähnlich. z.B. die Spuren.


    vg Ian

  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • Während ich mir bei Edius beim Einstieg relariv schwer getan hab (vorher hatte ich Pinnacle Studio - noch die vom Originalhersteller, danach Magics, das aus meiner Sicht ein Abstieg war. Edios war zwar sehr leistungsfähig aber auch unübersichtlich. Dank einiger Schulungstools mir Gavin Lucas schaffte ich es aber doch. Wobei nicht alle Funktionen erklärt wurden. Ich hatten den Eindruck, daß selbst die Enrwickler nicht wussten wofür die taugen.....

    Ich hatt einen Riesenbammel vor Da Vinci Resolve - Insbesondere, da ich ein paar Ergebnisse gesehen hatte - Dinge, von denen ich meinte, sie seien gar nicht realisierbar.

    Es ist natürlich nicht sicher, daß ich das zustandebringe - aber man sollte es zumindest versuchen.....

    Als besonderen Vorteil habe ich die Nodes empfunden, die das Arbeiten - entgegen meinen Erwartungen - wesentlich einfacher und überschaubarer machen - wenngleich ich ja noch nicht alle Möglichkeiten kenne.....


    LG aus Wien

    Alfred

  • Nun kann man sich ja fragen, was mich auf die Idee gebracht hat, umzusteigen, denn ich hatte ja ein sehr gutes Schnittprogramm.

    Und dann noch das Original zu bestellen - wo die Gratisversion sowieso das meiste kann ?

    Und dann noch einen neuen Computer mit einem i9 Prozessor anzuschaffen ?

    Und dann nodch 64 GB DDR5 Speicher ?

    Und dann noch eine (relativ) teure Grafikkarte dazu ?


    Die Antwort drauf lautet: Da Vinci Resolve MagicMask


    Hier kann man sich in einigen Fällen den Greenscreen ersparen, bzw bewegte Objekte Maskieren und sie tracken - was in der Praxis bedeutet, daß man sie mit jeglichem Hintergrund kombinieren kann.......


    Das ist natürlch nicht ganz einfach - sollte aber erlernbar sein

    Und ist eigentlich eine Sensation.

    Verkauft wird das ganz unter dem neuerdings in Mode gekommenen Begriff "KI"

    Wobei ich - bei allem Respekt vor der Leistung der Softwarentwickler -

    nicht von "Intelligenz" sprechen möchte, sondern von ausgefuchsten Algorithmen

    Beim heutigen Mangel an menschlicher Intelligenz

    ist vermutlich die korrekte Definition für diesen Begriff verloren gegangen...

    Hier zunächst mal was DR 18 in der Kaufversion kann:



    und zum Schluss zwei persönliche Anmerkungen zu KI:


    Schon im Film 2001 - Odyssee im Weltall

    Wurde gezeigt wohin KI - so es sie dereinst gäbe führt.

    IMO gehört zur "Intelligenz" ein persönliche Bewusstsein, ein ich

    und eine daraus folgende Beziehung zur Welt:

    Im Film ist an Bord des Raumschiffs der Modernste Computer der Welt

    namens HAL (ist Synonym für IBM: I minus 1 =H / B minus 1 =A / M-1 = L)

    Man hat ihm menschliche Eigenschaften - eine Seele verpasst

    Eines Tages kommt ein fragwürdiges Ergebnis aus dem Computer

    Man zweifelt und nimmt Kontakt mit der Bodenstation auf.

    Dort steht der Zwillingsbruder von HAL

    Er bekommt die Aufgabe das Ergebnis zu überprüfen

    HALs Berechnung enthält einen Fehler !

    Um das zu vertuschen ermordet HAL ein Besatzungsmitglied

    indem er verhindert, daß dieses nach einem Kontrollgang im All zurückkehren kann.

    Nun gerät man in Panik. Man berät sich , wobei das schwierig ist, denn der Computer ist allgegenwärtig

    und kann Lippen lesen.

    Letztlich gelingt es aber doch ihn zu überlisten und ein Mitglied der Manschft steigt in den Raum, wo die

    Platinen - das Gehirn des Computers montiert sind.

    Er beginnt nun stück für Stück die Platinen zu entfernen

    Der Computer gerät in Todesangst und beginnt weinerlich zu sprechen

    und wie ein kleines Kind.

    Gegen Ende singt er noch ein Kinderlied - welches ihm einst sein Konstrukteur vorgesungen hat

    Dann ist der Spuk zu Ende:

    Es war mir ein besonderes Anliegen, diese Geschichte zum Them "Künstliche Intelligenz"

    zu veröffentlichen - auch wenn es hier nur ein "Randthema" ist


    Kleine Randbemerkung zum DA Vinci Feature:

    "In Sekunden" ist wohl übertrieben - es ist in der Tat ein starkes Feature

    Aber ganz ohne Hirnschmalz, soll heissen menschliche Intelligenz geht es natürlich nicht.....

    lg aus Wien

    Alfred

  • Heute ab 18 Uhr wird die Caloscope Filmproduktion

    - ob sie nun Filme macht - oder nicht - auf den letzten Stand der Technik gebracht:


    DA VINCI RESOLCE STUDIO


    Intel Core i9-13900K, 24x bis 5.40GHz, S1700

    64GB PC-4800 DDR5 Speicher

    16GB NVIDIA RTX 4080 Grafikkarte
    1000GB M.2 SSD Speicher, Samsung 990 PRO
    2000GB M.2 SSD Speicher, Samsung 990 PRO
    Z790 Motherboard, Sockel LGA1700


    Lg aus Wien

    Alfred

  • Um 18: 18 also 18 Minuten nach Geschäftsschluss erfolgte die Zustellung des Geräts inklusive installierter Software durch den Inhaber der

    Fa. Computerprofi

    https://computerprofi.com/konf…/computerprofi-atx3080ti/

    Ich habe mich für die hier vorgeschlagene Lösung entschieden.

    Tastatur, Maus und DVD/BRD Laufwerke wurden bei mir einem anderen Computer entnommen und eingebaut.

    Ditto 2 "klassische " Festplattemn - zusätlich zu den beiden SSi

    Windows 11 wurde schon im Geschäft eingebaut

    18 Minuten vom Geschäft zu mit - das ist weder mit ÖFFIs (Ca 1 Stunde Fahrzeit) noch mit dem Auto zu schaffen.

    Die Lösung ist einfach - und unorthodox. Herr Maczeyka kam einfach mit dem Motorrad, den Computer als Rucksack auf den Rücken geschnallt.

    Ich hatte mich inzwischen im Internet über die Eigenarten des eingebauten i9 13900K informiert.

    Seine vom Hersteller empfohlen Höchstleistung beträgt 252 Watt, der Processor kann hierbei eine Temperatur von 100 (!!) GRad Celsius erreichen.

    Im Internet empfehlen mehrere Tester ihn zu drosseltn, da man damit eine Menge Ston spart, die Hitze reduziert - und das bei minimalstm Verlust an Perfomance.

    Ich wollte daher meinen Händler bitten, das entsprechend einzustelllen - aber das hatte er bereits von sich aus getan. Meine Maschine ist auf 236 Watt limitiert, die Betribstemperatur liegt dann etwa bei 70 Grad.

    Mein Postfach wurde wieder eingerichtet.

    Da Vinci Resolve 18 STUDIO läuft mit 4K 25 Bilder in Echtzeit - 50 Bilder hab ich noch nicht ausprobiert - auch nicht exzessive Filterung etc.

    aber auf jeden Fall an der Grenze des derzeit Möglichen - angeblich funktioniert auch 8 K (?)

    Dabei wird es unterstütz von einer der schnellsten SSD Festplatten am Markt überhaupt und der (stromfressenen) Intel CPOmi9 13900K


    Und jetzt sitze ich andächtig vor diesem Schneidcomputer und sehe mit Tutorials an (owohl ich mich schon einigermaßen gut auskenne, weil ich meine Festplatten nicht "anpazen

    Wer darüber lacht, dem sei gesagt, daß mor das bei meinem letztn Schneidcomputer mit Edius passiert ist.

    Ich bin sehr schnell im Lernen, aber auch sehr oberflächlich.

    Bei Edius habe ich sofort zu arbeiten begonnen - aber das was mein Schwachpunlt ist (Datenorganisation) einfach überlesen.

    Weil ich mit nur schwer merke, wo ich daten abgelegt gabe, lasse ich (Verbrechen) fast alles am Desktop.

    Bei Edius erschienen nach dem Rendern immer wieder zusätzliche Dateien, welch dazu dienen, die Tonkurven zu speichern. Löscht man diese Dateien, werden sie immer wieder nach jedem Rendervorgang angelegt. Das führte dazu daß mein Desktop voll ist. Denn -was ich nicht wusste. Diese Dateien werden immer dort angelegt, wo die Ursprungsclips stehen. Die könnte man zwar verschieben, aber dann ist es passiert, daß Edius sie nicht mehr findet. Die Suche ist langwierig und für einen Ungeduldigen und in dieser Hinsicht talentlosen so gut wie unmöglich.

    Immerhin dauert der auf diesem Computer entstandene Film annähernd 2 Stunden - und es gibt 3 Fassungen davon !!! (Verschiedene Farbabstimmungen und Bitraten etc)


    Diese Fehler möchte ich diesmal vermeiden - und ich steige voller guter Vorsätze ein.....;):)

    Die hohen Anschaffungskosten (alles in allem knapp über 4000.--Euro werden mir helfen Disziplin zu wahren.... (Hoffen wirs ... )



    Beste Grüße aus Wien

    Alfred

  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • Danke für den Bericht und super dass alles geklappt hat. Den Computerprofi am Familienplatz kenne ich schon seit einer sehr langen Zeit. Eines der Geschäfte in Wien die auf Video spezialisiert sind. Eigentlich das einzige das ich kenne, alle anderen sind mehr für Spiele.


    Viel Spaß und Erfolg mit dem neuen System - Ianus

  • Na ja - es ist ein Geschäft, das über einen speziellen Kundenkreis verfügt. Ich weiß was ich an dem Geschäft habe.

    Ich kam dorthin (weitabgelegen von mir) als ich einen Edius Händler suchte. Das ist jetzt einige Jahre her. Er sagte mir sofort, was an meiner damaligen Maschine überaltert war und brachte sie auf den damals letzten Stand. Irgendwann später, als eine Festplatte an einem Wochenende den Geist aufgab. baute er mir die neue am Montag in der Mittagspause ein - inklusive Überspielung aller Daten.

    Vor kurzen las ich die Leidensgeschichte einer Userein, die bei einem Billighändler gekauft hatte und nun Probleme hat. Auf den Hinweis, sie könne ja vom Vertrag zurücktreten, jammerte sie, daß sie das entsprechende Teil weit unter dem Marktpreis erworben hatte und dann zum Vollpreis woanders nachkaufen müsse. Was soll man dazu sagen ? wie ich der Geschichte entnahm kamm das Teil bei der Lieferung nicht mal originalverpackt an....der Händler sicherte abe zu, es sei neu.....

    Manche Leute sind eben unbelehrbar .... Die menschliche Gier, Dummheit, Geiz und ähnliche Eigenschaften sind eben dominant.....


    Ich komme nun wieder auf DA Vinci Resolve zurück:


    Mancher wird sich fragen, ob ich nicht alle Tassen im Schrank habe - oder einfach zuviel Geld habe, wenn ich die STUDIO Version Kaufe statt mit der Gratisversion zu arbeiten.

    Ersteres kann ich nicht beantworten - zweiteres getrost verneinen. Ich gebe mein Geld eben für Dinge aus die mir wichtig sind - habe kein Auto, rauche nicht und fahre auch nicht in irgendwelche exotischennLänder auf Urlaub....


    Black Magic Design verfolgt IMO eine sehr clevere Martstrategie:

    Sie bringen das Produkt gratis auf den Markt und posulieren (IMO zu Recht) daß diese Version schon mehr kann und besser performt als eliche Konkurrenten der Spitzenklasse.

    Dann finden wir immer wieder Gratis Tutorials - und da werden Sachen beschrieben, die man nachmachen will. In meinem Fall interessiert mich "Magic Mask" (Ob ich es je werde schaffen damit zu arbeitsn ist eine Sonderfrage) Man findet aber das entprechende Icon nicht. NIRGENDWO wird erklärt, daß dies eine der Funktionen ist, die lediglich in der Studio-Version existieren.

    Also keine Werbung für das Produkt, kein sanfter oder weniger sanfter Druck zu einer Kaufentscheidung. Das muß im User selber reifen - und umso wirksamer ist es.


    Bei mir wäre ein Upgade von Edius 9.5 auf Edius 10 fällig gewesen, was ab 235 Euro angeboten wird...

    Für "normalen" Schnitt gibt es viel Programme - auch preisgünstige. Aber ganz oben an der Spitze ist die Auswahl doch eingeschränkt...


    LG aus Wien

    Alfred


    PS. Über den "Flirt" mit DA Vinci bin ich nun bereits hinaus.....

  • Wünsche Dir viel Vergnügen mit DaVinci Resolve Studio und mit deinem leistungstarken Rechner.

    DVR ist sicher eines der besten Programme am Markt und mittlerweile gibt es ziemlich viele deutschsprachige Lernvideos und Dokus zum Programm.


    Also gut Schnitt

    Lg
    Filmkünstler


    Alle meine Beiträge stellen meine subjektive Sicht auf das jeweilige Thema dar.

    Die weibliche Form ist der männlichen Form gleichgestellt. Lediglich aus Gründen der Vereinfachung und leichteren Lesbarkeit wird die männliche Form gewählt.

  • DVR ist sicher eines der besten Programme am Markt und mittlerweile gibt es ziemlich viele deutschsprachige Lernvideos und Dokus zum Programm.

    Das stimmt. Allerdings gibt es einige englischsprachige Tutorials zu Spezialgebieten, welche spezifischer und professioneller sind - wogegen, die meisten deutschen Tutorials sich an Einsteiger wendern - und gelegentlich auch von solchen verfasst wurden - teilweise auch von Influencern, denen es in erster Linie drauf ankommt, ihren Sponsor zu nennen.....
    Alles in allem aber eine erfreuliche Sache, weil jeder "Trainer" andere Schwerpunkte setzt - etwas, das bei Edius in dieser Form kaum vorhanden ist -zumindes nicht so exzessiv.

    Prinzipiell kann das, was in den meisten Tutorials gezeigt wird fast jedes bessere Schnittprogramm, wobei speziell die Farkorrektur und das Node-System schon ein Vorteil ist - ind der auch nicht schlechten Technik mit ebenen doch überlegen. Und wenns dann an die Grenzen geht - kann Da Vinci einfach mehr. Es fragt sich allerdingre ob ich alles verstehe, was hier möglich ist - einiges interessiert mich indes sehr. Manche "Coloristen" übertreiben IMO allerdings , es fragt sich ob der Zuschauer, all die Feinheiten überhaupt sihr, die da korrigiert werden. Und ob es so anstrebenswert ist, einen "Kino-Look" zu erzeugen, wo man nicht davor zurückschreckt Filmkorn künstlich zu erzeugen und die ausserdem die Farbübergänge weicher zu machen, als die bei digitalen Medien der Fall ist , das ist IMO mehr als fraglich. Vieles - nein fast alles, was am Kinokook so gerühmt wird - sind nichts anderes als Unzulänglichkeiten des analigen Filmmaterials und seiner Technik, die heute hochgejubelt werden.


    Wie dem auch sei: Die Möglichkeiten von Da Vince sind schier unerschöpflich - in der kommenden, bereits angekündigten Version 18.5 sollen noch weitere Feratures dazukommen....


    Wünsche Dir viel Vergnügen mit DaVinci Resolve Studio und mit deinem leistungstarken Rechner.



    Vielen Dank. Der leistungfähige Rechner war eine Folge der Entscheidung für davinci

    Auf meinem bisherigen SChmeidcomputer werkelte eine 1068 Nvidia

    Unsprünglich schrieb die Gratisfassung, deß ser Treiber ungeeignet sei und verweigerte den Diens

    Nach Upgrad schrieb er noch immer, der Treiber sei nicht kompatibel - Aber das Programm lief dennoch

    Ich wollte nun nicht herumbasteln - mit einer neuen Grafikkarte und einem in die Jahre gekommenen i9 8700

    Der hätte vermutlich noch gereicht - aber die neuen Features sind doch alle sehr anspruchsvoll



    mfg aus Wien


    Alfred

  • Jetzt wirds allmählich schwieriger.

    Damit meine ich die Arbeiten mit Qualifier und Parallelnodes und was es da sonst noch an Bosheiten gibt.

    Aber die Ergebnisse rechtfertigen den Aufwand.

    In deutsch gibt es wenig - und nicht jeder Kenner der Materie ist ein geübter Tutor. Dazu kommt, daß oft Überschrift über dem Bild sind, sodaß man nicht sieht welchen Knopf der Vortragende gedrückt hat. Erschwerend kommt noch hinzu, daß mit diversen Versionen und leicht abweichenden Benutzeroberflächen gearbeitet wird.

    Aber ich wurstle mich durch...


    Das übelst - aus meiner Sicht ist ein "Da Vinci Tutorial" welches in erster Linie dazu benutzt wird auf "Filmora" hinzuweisen.(EKELHAFT !!) Mir kommt das vor,als würde ich in einen Autosalon gehen um einen Bugatti zu kaufen, und der Verkäufer empfiehlt mir einen Trabi (SORRY - aber das MUSSTE jetzt sein :P)


    mfg aus Wien

    Alfred

  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose