Technische Fragen an Kollegen

  • Alles in allem funktioniert alles einwandfrei. Dennoch hätte ich ein paar technische Fragen:


    Den Film dauerhaft auf Chips oder Festplatten zu speichern erscheint mit zu unsicher, ich möchte Blue Ray Disks brennen.

    Zum einen ergibt sich die Frage ao 4 K 50 bilder überhaupt schon auf Bru Ray Disks gebrannt werden können und welche Disks heute überhaupt in Frage kommen.


    Auch mit Brenner Programmen kenne ich micht nicht aus. Vor Jahren hatte ich ein Nero Programm, welches immerhin nach 3-4 Versuchen ein von mir ausgesuchtes File auf Disk brannte, aber das ist 10 Jahre her, Heute wird von Nero abgeraten (?) und ich bin kein großer Experimentator.


    Die heute käuflichen bespielten blueRayDisks sind hervorragend - vermutlich aber können sie kein 4K (?) und ich frage mich ob mein brue Ray Renner die modernen Formate überhaupt kann. Das priblem ist, daß es heute auch keine Händler gibt, die einen in solchen Spezialfragen beraten können. Der ganze Bereich Videofilm ist IMO eine Bastelwerkstätte...


    mfg aus Wien

    Alfred

  • Festplatten sind eigentlich recht zuverlässig. Da brauchst Du Dir eigentlich keine Sorgen machen. Ich habe eine externe, die mittlerweile 16 oder 17 Jahre alt ist. Sie läuft noch tadellos und die Daten darauf sind noch alle da.


    Nero verwende ich schon seit Jahren. Kann ich nur empfehlen. Ist benutzerfreundlich.


    Nero 2019 Platinum hab’ ich mir vor 2-3 Jahren zugelegt. Es wurde sogar mit DVD ausgeliefert, anstatt nur als Download. Was heute ja bevorzugt wird. Mit dem Programm ist es auch möglich, 4K-Videos zu bearbeiten und zu brennen oder als Daten-Paket abzuspeichern.


    Ein normaler Blu-Ray-Player spielt ja nur Blu-Rays mit Full-HD ab, also eine Auflösung von 1080p/1920x1080.


    4K-Blu-Ray-Disk /UHD mit HDR gibt es schon länger im Handel. Die sind speziell gekennzeichnet. Bei den Playern (und Filmen) muss man aber aufpassen. Ein richtiger Ultra-Blu-Ray-Player kostet normalerweise 200,300 Euro aufwärts. Die Player mit 4K-UPSCALING rechnen die Bilder nur hoch. Da muss man genau hinschauen. Ähnlich wie HD-Ready, was ja nur 720p entspricht. 1280x720.


    EDIT: Ich habe mir vor Kurzem ein iPhone 13 Pro geholt. Dazu gibt es die App iMovie. Erstaunlich was man da in kurzer Zeit zaubern kann. Es hat ja auch seinen Grund, warum Apple als einziger neben Microsoft noch besteht...

  • Eine CD/DVD/Blu-Ray als Sicherheitsmedium hab den Nachteil, dass sie archiviert im Kasten eventuell irgendwann unleserlich wird und es einem nichteinmal auffällt. Wird auf Festplatten gesichert nimmt man sie zum Sichern immer wieder zur Hand und eine defekt werdende Platte fällt auf. Selbstverständlich reicht nicht nicht eine Sicherungskopie sondern es sollten zwei oder drei Kopieen erstellt werden. Wird eine Platte kaputt kauft man eine neue und kopiert die Daten von einer der anderen Platten.


    vg Ian

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Hallo - Besten dank für Eure antworten.

    Sollte ich aber je meinen Film auf Datenträger verkaufen wollen, so wird kein Weg an einem blueray Datenträger vorbeiführen.

    Wie habt ihr das mit dem Film "Die tote im Unterholz " gemacht ?

    UND: Ihr habt den Film in einem Kino vorgeführt

    a) mit 24 oder 25 Bildern ?

    b) vom Chip ? von einer Blue Ray Disc ? oder von einer externen Festplatte ?


    Die Verkaufsversion wurde selbst gebrannt oder professioniell angefertigt. Was kostet sowas in etwa ?


    Beste Grüße aus Wien

    Alfred

  • Ich habe die DVD von „Die Tote im Unterholz“. Es ist eine professionell gepresste. Die Bonus-DVD ist eine gebrannte.


    Ich glaube im Kino wird das Filmformat DCP (Digital Cinema Package) verwendet, also als Datei.


    Die anderen Fragen kann Kaijy besser beantworten.

  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose
  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Mein Bekannter der Trashfilm-Filme dreht, der hat seine Filme bei einem Presswerk auf DVD/Blu-Ray pressen lassen. Was das jetzt genau kostet, weiß ich nicht genau. Da müsste ich nachfragen. Aber je mehr, desto günstiger. Ab eine bestimmte Anzahl.


    Er hat eine Master-DVD/Blu-Ray abgegeben, mit Cover-Entwurf. Er benutzt zum Filmschnitt noch das alte Casablanca-Gerät.


    Selbst mit dem Programm „Nero“ 2019/2020/2021 lässt sich eine Blu-Ray erstellen. Oder Datenpaket.

  • ja ich werde mich mit nero näher befassen

    Mein Ideal weäre ja eine bluray, die 4 K mit 50 Bildern speichern kann

    Angeblich gibt es das schon - aber kein Händler kennt sich da aus. Dazu kommt noch, daß es dann vermutlich niemand abspielen kann.


    LG Alfred

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose
  • Hallo


    Besten Dank.

    Eines meiner Problem ist, daß es auf dem Computer, der Edius enthält gar keine bluraydisk und sonstige Beschreibbaten Laufwerke gibt.

    Ich gestehe auch, daß ich in dieser Disziplin kein Talent bin. Vor etwa 10 Jahren hatte ich noch ein Nero Programm (das irgendwann urplötlich verschwiunden ist)

    DA konnte ich - stets nach drei versuchen und entsprechen vielen verheizten Rohlingen, meine FERTIGE MP4 Files in (damals ) Full-HD Qualität auf die Tonträäger brennen.


    Ich meine mal gelesen zu haben, dass Du Dich mit dem Programm auskennst

    Das wäre ein Euphemismus. ich beherrs he einige Grundfunktionen und schalge dannn immer nach wenn ich was spezielles breauche. Aber einige Funtkionen sind so erklärt, daß selbst die käuflichen Lehrkurse auf CD sie "aussparen" Sarüber hinaus wird EDUIS ANDAUERND umgebaut. Die allerneueste Version X (für 10) aber ich noch gar nicht und weiss auch nicht ob ich die kaufen will, denn das Programm entwickelt sich immer mehr in Richtung professioneller und neuer Formate für neu entwickelte Cameras und deren spezielle Formate, die ich nicht brauche.


    LG aus Wien

    Alfred


  • Du kannst aber eine Imagedatei von dem Film auf Festplatte kopieren, die wiederum auf einen USB-Stick ziehen.


    Talent? Das hat nichts mit Talent zu tun. Man kann sich vieles aneignen, ein bisschen Willen gehört natürlich schon dazu. Du hast Deinen Film doch selbst geschnitten, bearbeitet und auf YouTube hochgeladen. Ist das etwa nichts? Gibt welche, die scheitern schon daran.

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Ist das etwa nichts? Gibt welche, die scheitern schon daran.

    :thumbup::thumbup::thumbup:

    Lg
    Filmkünstler


    Alle meine Beiträge stellen meine subjektive Sicht auf das jeweilige Thema dar.

    Die weibliche Form ist der männlichen Form gleichgestellt. Lediglich aus Gründen der Vereinfachung und leichteren Lesbarkeit wird die männliche Form gewählt.

  • Du kannst aber eine Imagedatei von dem Film auf Festplatte kopieren, die wiederum auf einen USB-Stick ziehen.

    das kann ich sowies und hab ich auch getan.

    Mir erscheint indes eine brue ray sicherter zu sein.

    Und da gibts ein weiteres Problem (für KINO)., eigentlich 2

    Ich habe im derzeit bestmöglchem Format aufgezeichet ( 50 Bilder UND UHD )

    Daß UHD in den Maßen geringügig abweicht ist korrigierbar und das hab ich auch beim Schnitt in Breitwand.

    50 Bilder ist in 2erlei Hinsicht problematisch

    1) man kann sie bestenfalls in 25 konvertieren - aber nicht in 24

    Das PRoblen in umgekehrter Weise hat auch das Fernsehen mit Kinofilmen, die werden dann mit falscher Trequenz abgespielt was sich geringfügig auf den Ton auswirkt.

    Neuberechnungen würden ein Ruckeln verursachen.


    50 Bilder am Kinoprojektor. Ein Kino hat mir gesagt, das können sie nicht, weil der Projektor so eingestellt wäre, daß er bei 50 Bildern automatisch auf 3 D Stereo umschalten würden. Käme ich aber mit einem bluraydisc Player oder einerm für DVD dann sollte alles funktionieren...


    OBwohl ich bei diesem Film nichts mehr ändern kann:

    Im Internet empfielt jemand 30 bilder als normale Bildfrequenz. Das wäre flüssiger als 24 oder 25 Bilder (Von 30 ist übriegens eine Umrechnung relativ Problemllos möglich.

    weil 30:5=6....6*4=24 !!

    30 sollte am Comuter einwandfrei laufen ABER das eventuelle FLIMMERN von LED LAmpen (unser Norm ist 50 Hz.) ist dadurch nicht behoben....


    Wie man es macht macht man es falsch. Und es gibt immer wieder Überraschungen:

    In einer schönen Nachtszene im Freien flackerten gewisse Straßenbeleutungslampe TROTZ der korrekten 50 B/sec....

    Vermutlich hat die Stadtverwaltung irgendwelche Restposten aler LED LAmpen der ersten Generation eingekauft......


    WAs weiss ich ?


    LG aus Wien

    Alfred

  • Ich muss gestehen, dass ich von 24/25/50 Bilder nicht viel verstehe. Was ich dazu sagen kann, erwähnte ich schon mal: Ein Bekannter hat in einem Kino Premieren abgehalten. Da wurde ein Blu-Ray-Player an dem Projektor angeschlossen. Mit selbstgebrannter Blu-Ray-Disk. Da flimmerte nichts. Leider kann ich da keine Einstellungen zu sagen, Wie viele Bilder usw.


    Moderne LED-Lampen können Probleme verursachen, meine ich mal gehört zu haben. Bei uns in der Stadt sind sie auch angefangen, die Straßenlampen gegen LEDs auszutauschen. Jedenfalls schrittweise. Weil sie stromsparender sind.


    In einem anderen Amateurfilm-Forum wunderte sich ein User über Streifen und flimmern im Bild. Der kam auch zu dem Schluss, dass das die Deckenbeleuchtung verursacht haben muss.


    Hier wird es in einem Video erklärt.


  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose

Unread Threads

    1. Topic
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Technische Fragen an Kollegen 14

      • Administrator
    2. Replies
      14
      Views
      292
      14
    3. 7River

    1. VLC Player vs MPC-BE x64 als Alternative

      • Administrator
    2. Replies
      0
      Views
      20
      0