Drehbuch-Software

  • Ein Drehbuch schreiben kann man im Prinzip mit jedem x-beliebigen Text-/Schreibprogramm. Es gibt sogar Filmemacher, die schreiben die erste Fassung noch mit einem Bleistift. Heut’ zu Tage noch? Kaum zu glauben. Erst im Nachhinein übertragen sie es in den Computer in ein Drehbuchprogramm.


    Für Microsoft Word existiert auch eine spezielle (Drehbuch-) Vorlage, womit man die geschriebenen Texte in das richtige Format bringt. Charaktere und Dialoge mittig, etc. Das ist schon sehr hilfreich.


    Man stelle sich vor, wie umständlich das zu früheren Zeiten mit einer Schreibmaschine war.


    Doch noch einfacher von der Hand geht es mit einer professionellen Drehbuch-Software. Diese Programme sind speziell für das Schreiben von Drehbücher entwickelt worden. Die bekanntesten Programme sind Final Draft, DramaQueen und Celtx. Letzteres ist sogar kostenlos.





    Im Anhang befindet sich eine Leseprobe von Quentin Tarantinos „Inglourious Basterds“. Die gab es mal vor einigen Jahren.


    Das Drehbuch gibt es übrigens als echtes Taschenbuch und als E-Book. In deutscher Übersetzung. Sehr interessant.

  • Ich gestehe, daß ich sowas nicht brauche.

    Bei meinem ersten Film wollte ich mit primitivsten Aufzeichningen auskommen, aber dann habe ich eine Eigenschafte bei mir entdeckt, und das ist jene, daß ich während der Entwicklung des Drehbuchs andauernd Änderungen vornehme. ZUSÄTZLICH ist mein Drehbuch in Szenenfolgen eingeteilt, die zwar grob miteinander verknüpft sind, aber jederzeit umgestaltet werden können, solange die Szene noch nicht dran war. Die grundsätzlichen Schnittstellen und der Aufbau bleiben davon unbehelligt, sodaß diese Änderungen, Ergänzungen und Streichungen innerhalb eines Blocks keinerlei Einfluß auf den Handlungsverlauf haben. Es sind jene Behübschungen und Akzente , die ich so liebe, und die gewährleisten, daß der Film nicht kürzer als 90 Minuten wird. Es gibt also kein "Gesgsamtes Drehbuch, sonder nur Einzelteile, die wie ein Puzzle zusammengefügt werden können. Derzeit gibt es 15 Szenen (eigentlich Szenenfolgen) die nummeriert sind.

    Solange das Dregbuch noch nicht weitgehend fertiggestellt ist, können Szenen mit zb. Nr 8a, 8b etc eingefügt werden. Am vorläufigen Ende kann ich das dan auf Ganznummern umschreiben - oder ich laß es wie es ist. DANACH sind nur mehr Ergänzungen mit a, b oder c Nummern möglich.

    In der Tat schreibe ich manchmel spontan Texte mittels Füller auf und lege sie auf die Seite. OIrgendwann entscheide ich dann ob ich sie verwende oder nicht. Diese Texte sind in der Regel nur Ausscgmückungen, beispielsweise ein kurzer Wortwechsel zwischen Monsignore und Psychater über den Sinn von Hexenverbrennungen. Das ist schwarzer Humor pur - und er hat auf die Handlung nicht wirklich einen Einfluß.

    Als ich nun nach gut 2 Jahrenwieder begann ein Drehbuch zu schreiben, nahm ich das alte zur Hand. Alle Kapitel schön in Plastikfolien in einem gelben Ordner untergebracht. Ich war überrascht wie umfangreich das ganze geworden ist. Und wie ORDENTLICH - Ganz gegen meine chaotische Natur !!

    Heze, nach 15 Szenen des neuen Drehbuchs muß ich feststellen, daß ich inzwischen NOCH pingeliger geworden bin. Gesprochene Texte sind schwarz. Beschreibungen der Szene und Darsteller, sowie Mimik und Bewegungen sind hellblau.Textänderungen die relativ spät erfolgen werden- wie gehabt -in ROTER Schrift ausgeführt.

    Ich bin überrascht wie übersichtlich das alles ist.

    EIN Problem ist n der Tat aufgetreten. Da ich Word nur mit den Grundfunktionen benutze und jegliche Neuerung hasse besitze ich mein Word (das oft 2 Jahre ungenutzt bleibt)schon "einige Zeit" Kein Problem.

    Das Problem trat indes auf, als ich die Fußzeile einrichten wollte. Ich hatte vergessen, wie das geht und fand es einfach nicht heraus.

    Da schaue ich einfach im Internet nach !:) Denkste !!

    Es gab etliche Erklärungen, wie man das macht - aber keine funktionierte.

    Schliesslich kam mir in den Sinn, daß die neuerungswütige Fa Microsoft vielleich im Zuge einer neueren Version Änderungen am Programm vorgenommen haben könnte.

    Mal sehen welche Version ich eigentlich habe. - AHA - Microsoft Office 2003 - Profiversion.

    NEIN ich kaufe mit Sicherheit kein Programm neu, daß ich nur selten benutze.

    Als im internet fragen und Version 2003 eingeben.

    Und siehe da - es gibt wirklich Leute die da noch erkären wie das zu handhaben ist.

    Und jetzt funktioniert es !!!


    LG Alfred

  • Ich gestehe, daß ich sowas nicht brauche.

    Bei meinem ersten Film wollte ich mit primitivsten Aufzeichningen auskommen, aber dann habe ich eine Eigenschafte bei mir entdeckt, und das ist jene, daß ich während der Entwicklung des Drehbuchs andauernd Änderungen vornehme. ZUSÄTZLICH ist mein Drehbuch in Szenenfolgen eingeteilt, die zwar grob miteinander verknüpft sind, aber jederzeit umgestaltet werden können, solange die Szene noch nicht dran war.

    Das ist ja vollkommen in Ordnung. Ein Film lässt sich auch mit gewöhnlichen Aufzeichnungen koordinieren.


    Nur wenn man ein richtiges Drehbuch schreiben und es Leuten zugänglich machen möchte, sollte es den Normen entsprechen.


    Aber bei den neuen Versionen der Drehbuch-Software verhält es sich wie mit vielen Dingen: Sie werden überladener und damit komplizierter.

  • Nur wenn man ein richtiges Drehbuch schreiben und es Leuten zugänglich machen möchte, sollte es den Normen entsprechen.

    Es muss der Norm entsprechen, sonst wird es nicht einmal gelesen.

    Aber bei den neuen Versionen der Drehbuch-Software verhält es sich wie mit vielen Dingen: Sie werden überladener und damit komplizierter.

    Stimmt leider.


    Eine sehr interessante, nicht überladene Software, ist CAUSALITY von "Hollywoodcameraworks".

    Lg
    Filmkünstler


    Alle meine Beiträge stellen meine subjektive Sicht auf das jeweilige Thema dar.

    Die weibliche Form ist der männlichen Form gleichgestellt. Lediglich aus Gründen der Vereinfachung und leichteren Lesbarkeit wird die männliche Form gewählt.

  • Eine sehr interessante, nicht überladene Software, ist CAUSALITY von "Hollywoodcameraworks".

    Kannte ich noch gar nicht. Danke. Werde ich mir mal anschauen.


    Persönlich nutze ich Final Draft 8. Das reicht mir vollkommen aus. Aktuell ist die Version 12.


    Leider beobachtet man bei fast allen Programmen, dass immer mehr Funktionen hinzukommen. Damit schwindet auch die Benutzerfreundlichkeit. Sicherlich mag das gut gemeint sein, wenn man Wendepunkte und einzelne Handlungsstränge anzeigen kann. Dennoch geht es in erster Linie ums reine Drehbuchschreiben und die spezielle Formatierung. Und das boten schon die früheren Versionen.

    Ich vergleiche das mit Skype (Videotelefonat). Anfangs noch richtig gut zu bedienen. Alles notwendige auf einen Blick. Heute total überladen. Heute ist FaceTime das, was früher Skype war.

  • Banner Trailer Gelbe Rose
    Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose
  • Nur wenn man ein richtiges Drehbuch schreiben und es Leuten zugänglich machen möchte, sollte es den Normen entsprechen.

    Es muss der Norm entsprechen, sonst wird es nicht einmal gelesen.

    Ich bin in der glücklichen Lage, mein Produkt nicht vermarkten zu müssen

    Damit niemand das Drehbuch annektieren kann, habe ich es nur auszugsweise weitergegeben - vorzugsweise wenn ich einen Rat brauchte oder an die Darsteller.

    Jeder bekam nur die jeweis aktuellste Fassung SEINES Parts.;)

    Die meisten Darsteller hatte noch nicht die Möglichkeit den gesamten Film zu sehen - denn hier kam Covid dazwischen.


    Aber daß ich meine Drehbücher irgendeiner Verwertungsfirme gebe, die dann gnädig entscheidet ob sie sie will - das kommt für mich sowieso nicht in Frasge.

    Vorgesehen war eine einmalige Aufführung in einem Wiener Kino.

    Aber daraus wird wohl - für die nächste Zeit - nichts.

    Jedenfalls - der Film ist fertig...


    mfg aus Wien

    Alfred

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    The maximum number of attachments: 10
    Maximum File Size: 1 MB
    Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Unread Threads

    1. Topic
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. CAL 002 - die handelnden Personen und ihre Idealbesetzung 29

      • Administrator
    2. Replies
      29
      Views
      871
      29
    3. 7River

    1. Wechselobjektive - wozu ? 15

      • Administrator
    2. Replies
      15
      Views
      5.9k
      15
    3. Administrator

    1. Effekt 8: Regen 8

      • Administrator
    2. Replies
      8
      Views
      163
      8
    3. 7River