Das Amateurfilmforum Wien

  • Ich habe gestern schon ein einem Anderen Thread über die Geschichte der Forums geschrieben.

    Die Zielsetzung war in erster Linie, Darsteller für unser Filmprojekt anzuwerben und gleichzeitig das Projekt "Die gelbe Rose" vorzustellen.

    Letzteres geschah eher zögerlich, daa ich mir nicht sicher war, ob wir in der Lage sein würden so etwas übehaupt fertigzustellen.

    Der Film wäre nun fertig -Voraussichtlich wird er nun viele Monate im Archiv bleiben, denn an eine Vorführung in einem Kino ist nunmomentan nicht zu denken, und es ist fraglich wie viele Kinos es nach Corona noch geben wird. Das wäre schon ein eigenener Thread an sich - und ich werde ihn starten.

    Und wer bitte soll dort schreiben ? das ist genau er Punkt des Threads, denn ich plane (ob das von Erfolg gekrönt sein wird ist zwar zeifelhaft - aber es lohnt den Versuch) eine "Themenerweiterung des Forums.

    Die Rahmenbedingungen haben sich geändert, und ausserdem habe ich in den vergangengen zweieindhalb Jahren Erfahrungen sammeln können.

    Durch die Fertigstellung des Films "Die Gelbe Rose" ist eigentlich der Sinn des Forums erfüllt - allerdings gibt es neue "Aufgaben"

    Eine der wichtigsten momentanen ist - den Film bekannt zu machen und das Intereesse daran wachzuhalten.

    Ich weiss ja nicht, wie das andere Leute sehen, aber ich sehe gerne Filme von "Amateuren". Filmamteur wird ja von vielen "Nicht-Insideren" gerne mit Leuten gleichgesetzt, die

    Urlaubsfilme drehen - aber diese "Amateure" meine ich nicht.

    Ich meine jene, die kürzere oder längere Spielfilm oder Sketches drehen ud mich zum Lachen bringen etc.

    Homor ist etwas das so ungemein wirksam ist und keine teuren Sets um hunderte Millionen Dollar oder Euro benötig.

    Das haben einige Macher von Werbefilmen erkannt und sie leisten hier besonderes. Oft ist der Werbevorspann unterhaltsamer als das Abendprogramm.


    Das Forum soll also

    A) den Film "Die gelbe Rose" promoten


    B) das Interesse am Mitmachen neuer Darsteller und mitglieder des technischen Stabs wecken
    (Hier ist a priori anzumerken, daß wir KEINE Gagen zahlen - alle ist (IMO anspruchsvolles Hobby)


    C) ein paar "Fachleute" aus Amateurkreisen hier zu motivieren - mitzumachen - und allenfalls technmsche Pfobleme mit einander zu erörtern.


    D) Themen über cb. KINO und seine Überlebenschancen zu diskutieren - bzw Argumente dazu


    E) Dieses Forum an sich bekannter zu machen - Hier habe ich - meiner an sich introvertierten Persönlichkeit geschuldet - eher versagt.

    Die Coronakrise mach verschiedenes anders.

    Wir können derzeit nicht drehen - ABER PLANEN

    Es wäre schade - die Zwangspause als "verlorene Lebenszeit" abzuschreiben.

    Machen wir das Beste draus.


    mfg aus Wien

    Alfred

  • Fangen wir mal an:

    Film Promoten


    Ist es sinnvoll JETZT einen Film zu promoten, der VIELLEICHT IRGENDWANN (?) in einem Kino gezeigt werden kann ?

    Ist ein 2. Trailer sinnvoll - oder verschiessen wir damit zu früh unser Pulver ?


    Das ganze ist ein 2 schneidiges Schwert - denn einerseits ist es fraglich ob es NACH COVID (so es ein NACH überhaupt geben wird)

    überhaupt noch Kinos existieren.


    Andrerseits ist es fraglich wer sich dann überhaupt noch getraut ins Kino zu gehen - notabene zu einem Flm der eben KEIN "Blockbuster" ist.


    Es war gepalnt, um die Darsteller ein wenig bekannt zu machen, mit einigen von ihnen Interviews zu machen, einerseits um den Film zu promoten, andrerseits aber auch um Interessenten für neue Filme anzuwerben - für die Zeit DANACH

    Letzteres sollte relativ frühzeitig geschehen, da ich mich auf eine voraussichtlich verfügbare Crew einstellen kann - und Drehbücher schreiben kann, die auf die entsprechenden Darsteller angepasst sind.


    Es wäre aber auch hikfreich sich hier mit gleichgesinnten auf mittlerem Niveau austauschen zu können

    Also keine Urlaubsfilmer - aber auch keine Profis oder Semiprofis, sondern Leute die sich für Amateurspielfilm interessieren.

    Amateur - das ist ja so ein abwertender Begriff - Vielleicht ist No- Budget Film - treffender ?


    Es gibt Probleme, über die ich mich gerne mit gleichgesinnten unterhalten würde,

    Probleme, über Fildfrequensten, UHD vs 4 K, vs 6 K vs 8 K vs 12 K - 8BIt vs 10 Bit, 24vs 25 vs 50 Bilder pro Sekunde, HDR etc etc

    Alles schon am Markt - das meiste schon bei uns verfügbar - ABER leider immer nur EINIGE der ach so wichtigen Features,

    Ich werde demnächst präzisieren was ich genau damit meine.


    Ich nehme mir vor in zukunft über hier zu schreiben...


    Freundliche Grüße aus Wien

    Alfred

  • MITTEILUNG


    Da wir im Laufe der Zeit zahlreiche unzutreffende Zuweisungen zu Themen etc. etc gebastelt haben, versuche ich nun wenigstens einigermaßen Übersicht zu schaffen.

    Das kann leider dazu führen, daß man Altgewohntes nicht im ersten Augenblick findet. Hier hilft die Suchfunktion. Sie ist zwar nicht das gelbe vom Ei. aber bei der derzeitigen Größe des Forums voll ausreichend....


    LG Alfred


    PS: Mich beruhigt, daß es in anderen Foren desselben Themas auch nicht besser funktioniert.: Wenn ich da als "Fremdling" etwas suche - muß ich oft auch viel Zeit aufwenden...

  • Eine Frage zum jetzigen Erscheinungsform des Forums: Ist das jetzt geschlossen, also nur für Mitglieder, da die Beiträge nur zu sehen sind, wenn man Mitglied und angemeldet ist?

  • So ist es.

    Eigentlich wollt ich es komplett schliessen - aber einerseits kann ich an meinen Hoster-Vertrag 3 Foren anschliessen - und ich hab nur 2 - so kostet es mich nichts - andrerseits mag es sein, daß wir untereinander noch ein wenig plaudern wollen. Da ich den Film nicht mehr drehen werde und über das Forum sowieso keine Darsteller gekommen wären, brauche ich es jetzt nicht mehr.

    An sich war es ja gedacht, daß sich die Darsteller untereinander austauschen - aber das ist nie geschehen (auch nicht beim ersten Film)

    Somit ist das Forum nutzlos. Dennoch wird es noch einige Zeit - ausschliesslich für uns weiterlaufen. Bis es dereinst völlig einschläft. Dann mache ich entweder was anderes draus - oder ich nehms vom Netz......


    LG aus Wien

    Alfred

  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose
    Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • Enttäuscht ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck. Es ist meist so, daß ich negative Entwicklungen voraussehe, aber mir dann einreden lasse, ich wäre ein Schwarzseher.

    Meine Einschätzung ist, daß ich mit den Leuten unserer Zeit nichts anfangen kann. Ich verstehe sie nicht, und will sie auch nicht verstehen. Aber ich muß es nehmen wie es eben ist. Mein Wertesystem ist ein völlig anderes. Ich habe über einen vor zig Jahren gedrehten Film nachgedacht, wo ein Arbeitskollege mit beteiligt war. Super 8 mm in schwarz weiss, Inhalt uninteressant, technische Qualität unterirdisch. Dieser Film wurde als Kunstwerk gefeiert und sogar im Filmmuseum gezeigt.

    Die Frage nach dem Warum ist mir schwergefallen, dabei ist sie sooo leicht zu beantworten: Es war eine Clique von Leuten, die der "Schickeria" angehört hat -alle bestens vernetzt. Es ist wichtiger besser vernetzt zu sein, als irgend etwas Gutes zu bringen. Das nur allgemein - nicht in Bezug auf meinen Film. Der wurde übrigens nicht besser oder schlechter kritisiert als alle anderen, die im Klub gezeigt wurden. Das "kränkende" war vielleicht, daß sich a priori nur wenige dafür interessiert haben.

    Dabei ist das "System" so leicht zu durchschauen. Eine Woche zuvor waren Preisverleihungen von Regionalmeisterschaften im Club. Da waen mehr leute. Auch nicht überragend, aber an die 40. Aufgefallen ist mir, daß durch jene, die nur Bronze oder ein Zertificat erhalten hatten - nicht erschienen waren, bzw nur wenige.

    Die positivsten Bewertungen kamen übrigens von einem Profi und von einem Forenmitglied, das selbst Spielfilme gemacht hat, erwar überrascht, daß es mir - wider Erwarten - gelungen war, 116 Minuten Film sein Interesse aufrecht zu erhalten. Generell war man schon im voraus der Meinung, daß das bei einem Amateurfilm nicht möglich sei.

    Wenn wir aber von Enttäuschung sprechen.

    Die bezieht sich auf vielerlei Details - vor allem in Bezug auf einen neuen Film.

    Der geplante Hauptdarsteller war krank, und konnte nicht zur Premiere erscheinen.

    Krankheiten mlähmten auch bei der "Gelben Rose" den Fortgang mehrfach.

    Lauter Leute unter 40 !! In meiner Laufbahn bis 45 kann ich mich kaum erinnern, daß je jemand in Krankenstand war. Es gab manchmal grippale Infekte - aber man ging dennoch arbeiten.

    Von den Leuten, die mir zugesagt hatten zu kommen, waren alle jene, die mir zugesagt hatten beim neuen Film mitzuwirken !!!

    Ich habe im Spital und im Supermarkt etc. junge Leute für eine Rolle angesprochen - und alle schienen interessiert - aber ich hab nie wieder was von ihnen gehört.

    Damit muß ich leben. All das zeigt, daß das Interesse zu gering ist.

    Man bekommt (vielleicht) Darsteller (und Zuschauer) wenn man gut vernetzt ist, über einen großen Freundeskreis verfügt - was bei mir nicht der Fall ist.

    Ich ticke anders: Ich habe nicht vor mich mit irgend jemand zu "befreunden" - ich hatte immer temporäre Gesprächspartner mit denen ich Gedankenaustausch über gewisse THEMEN pflegte. Diese "Beziehungen" schliefen in der Regel ein, wenn der eine oder andere Part das Interesse am gemeinsamen Thema verlor...


    Zu Kinofilmen: Sie interessieren mich nur in Ausnahmefällen - und nicht wirklich so, daßich das Risiko einer Covid-Infektion auf mich nehmen möchte. Bei der Premiere zu meinem Film bin ich über meinen Schatten gesprungen.

    Aber natürlich gibt es Filmunterhaltung, die ich liebe. Sie resultier fast ausschliesslich aus dem Krimi Bereich - und ich besitze einige Hundert BluRayDiskcs und DVDs aus diesem Bereich. Anfangen von den Alten Edgar Wallace Filmen, über Alle Versionen von Agathachristie Verfilmungen, Oxford Murders, Der junge Inspektor Morse, etc. etc.

    Hier interessiert mich vor allem der schräge Humor über den die meisten Dieser Serien verfügen. Der wurde übrigens auch bei meinem Film vereinzelt bemerkt und gelobt - für Lachsalven reichte es aber - bei einem Publikum von ca 20 Personen natürlich nicht....

    Als Positivum sei hier noch angemerkt daß, durch den kleinen Saal bedingt, das Kino nicht "leer" wirkte - Es gab eine Clubatmosphäre.

    Und der Saal hat nichts gekostet. Ursprünglich wollte ich ein Kino mit 100 Plätzen mieten. Das hätte -für eine Wochenend Abendvorstellung etwa 1000 Euro gekostet - Extras nicht inbegriffen.....

    Die Performance auf der Leinwand im Breitbild Format 1:2,35 war superb, obwohl wir eine FULL-HD Kopie (=2K) verwendeten. Die meisten Wiener Kinos verfügen noch über 2K Projektoren. Dieses Format ermöglich eine Qualität, die der von analogen 35 mm Kinofilmen entspricht. (FULL HD löst geringfügig schlechter aus als das 35 mm Negativ - ABER etwas besser als die letzlich notwendige Übertragung auf Positiv, die bei der Vorführung benötigt wird.

    "vom Winde verweht" wurde 1939 auf 35 mm gefilmt und erst um 1972 auf 70 mm Breitwand umkopiert, später wieder für DVD als 4:3 kopiert.


    Sehr interessant, und ein Hinweis darauf, daß Filmemachen ein zerstörerischer Job ist....

    Er erleichtert mir die Entscheidung, keine Filme mehr zu machen.


    https://www.spiegel.de/geschic…reharbeiten-a-948643.html


    LG Alfred

  • Enttäuscht ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck. Es ist meist so, daß ich negative Entwicklungen voraussehe, aber mir dann einreden lasse, ich wäre ein Schwarzseher.

    Meine Einschätzung ist, daß ich mit den Leuten unserer Zeit nichts anfangen kann. Ich verstehe sie nicht, und will sie auch nicht verstehen.

    Es ist natürlich Deine Angelegenheit, wie Du leben möchtest. Ist ja auch okay.


    Es ist aber so, dass man Veränderungen nicht aufhalten kann. Wenn man genau darüber nachdenkt.


    Nostalgie ist was Schönes und Erinnerungen kann einem niemand nehmen. Jeder hat goldene Zeiten gehabt, seine besten Jahre, wo er z.B am intensivsten gelebt hat. Ich war schon mehrmals im Krankenhaus und auch in Rehakliniken. Hab‘ im Leben schon einiges durchgemacht. Sich dort abzukapseln von anderen ist falsch und ein Fehler. Ich habe es bei meinem Onkel gesehen. Im Krankenhaus und später im Altenheim hat er nur auf seinem Zimmer gehockt, bis zum Ende. Kein Kontakt gesucht. Damit möchte ich jetzt nicht sagen, dass Du genau so bist. Aber man sollte offen für was Neues sein und nicht nur das Schlechte sehen, auch wenn die Zeiten nicht die besten sind und auch das Alter einem zusetzt.

  • Ich war immer offen für technische Neuerungen, sofern sie meine Bequemlichkeit unterstützt haben. Das kannst Du ja an meiner - jetzt nutzlosen . Filmausrüstung sehen.

    Gegenüber der Verproletarisierung und "gesellschaftlichen Prozessen" war ich schon in frühester Jugend eingestellt.

    Und natürlich spreche ich gelegentlich mit Leuten. An sich war ich aber schon immer ein Einzelgänger. Im Algemeinen komme ich aber gut klar damit. Vor allem in der Corona Krisr. Abgesehen davon, daß ich meinen Film nicht drehen konnte, habe ich kaum Einschränkungen bemerkt. Ich bin zar ALLEIN, aber nicht EINSAM. Ich screibe Texte in meinem Klassikforum (und gelegentlich hier) lese Krimis oder sehe sie auf Blue Ray, Verfüge übewr eine CD Sammlung mit klassischer Musik, surfe im Internet, etc.

    Also mir ist nie fad.


    Manchmal mißlingt mir aber etwas. So zum Beispiel, über dieses Forum Leute für meine Filme zu gewinnen.

    Ob das an meiner Person, oder dem Medium an sich liegt kann ich nicht beurteilen....


    LG aus Wien

    Alfred

  • Im Algemeinen komme ich aber gut klar damit. Vor allem in der Corona Krisr. Abgesehen davon, daß ich meinen Film nicht drehen konnte, habe ich kaum Einschränkungen bemerkt. Ich bin zar ALLEIN, aber nicht EINSAM. Ich screibe Texte in meinem Klassikforum (und gelegentlich hier) lese Krimis oder sehe sie auf Blue Ray, Verfüge übewr eine CD Sammlung mit klassischer Musik, surfe im Internet, etc.

    Also mir ist nie fad.

    Das habe ich nie bezweifelt. Ich wollte Dir nur Mut zusprechen und sagen, dass man nicht so schwarzsehen sollte.

  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose
    Banner Trailer 2 Gelbe Rose