Drehtermine GELBE ROSE Frühjahr-Sommer 2019

  • Meine Lieben

    Wir arbeiten daran, das Set für den Bereich "Am Arbeitsamt" - bestehend aus 3 Szenen - herzurichten - und ich möchte noch im März drehen, vorzugsweise am


    Sonntag dem 17. März 2017,

    eventuell aber auch am


    Samstag dem 16 März (


    zusätzlich ??) Das wird von der Verfügbarkeit des Teams abhängen und vor allem von der Darstellerin der Arbeitsamt -Betreuerin, die nur an Wochenenden drehen kann. Ich strebe an, die drei Szenen en bloc an einem Tag zu drehen. Wenn das nicht funktioniert gibt es einen Plan B.

    Wie dem auch sei - Ich muß den Termin abgleichen und er sollte nicht später sein, da mir ein heikler Arztbesuch bevorsteht...


    mfg aus Wien


    Alfred

  • Hallo!

    Es tut mir leid, dass ich mich jetzt melde. Ich war der Meinung, mich schon längst registriert zu haben.


    Wie Jürgen schon geschrieben hat, sind die Termine bei mir möglich. Ich freue mich schon drauf!

    Für notwendige Utensilien (zB Strickzeug?), die mitzunehmen sind zum Dreh, bekomme ich noch Infos, richtig? Andernfalls orientiere ich mich an der Beschreibung meiner Figur.

    Danke!


    Liebe Grüße,

    Barbara

  • Liebe Barbara und Rest der Welt

    Ich habe soeben mit Gabor gesprochen und er hat den Termin bestätigt

    Auch Lukas und Christoph werden als Team für Ton und Regieassistetn anwesendend sein

    Wir drehen somit am


    Samstag dem 16 März und Sonntag dem 17. März 2019

    voraussichtlich um 10 Uhr bis ????


    Über Kleidung und Acessoirs werde ich noch schreiben...

    mfg aus Wien

    Alfred

  • Hallo

    Hier nun ein paar Gedanken zum Dreh am 16. und 17. dieses Monats


    Bekleidung Gabor/KRAUTWURM


    DA die erste Szene am Arbeitsamt spielt, von wo er direkt zu Vorstellunung in die Werbeagentur

    AUSTROFLOP MEDIA geschickt wird, ist es vielleicht günstig wenn er einaml mehr das auffällige lola Hemd trägt,

    das optisch viel her macht - Dazu die Jeans von ebendamals

    Für die weitern 2 Szenen, dann nach Belieben.

    Wichtig ist, daß man an Hand der Kleidung erkennen Kann, daß die Szenen an verschiedenen Tagen spielen.


    Bekleidung Barbara/ MAG: OBERMEIER


    Bitte irgendetwas mitbringen, das nach Strickzeug aussieht

    Kann auch eine Häkelarbeit sein.

    Fals nicht möglich bitte ich um Nachricht.

    Bitte ebenfalls 3 verschiedene Jacken oder Westen oder Pullover (egal - aber sichtbar verschieden) mitbringen - da die 3 Szenen an 3 verschiednen Tagen spielen.

    Da "Frau Mag. Obermeier" stets nur sitzend (wie eine Fernsehansagerin) zu sehen ist - ist der Rest der Bekleidung belanglos.
    Angestrebt wir ein strenger, etwas herrschsüchtiger und kühler Eindruck......



    Letzte Woche hat Christoph für uns eine Wand montiert, die den Blick auf meine CDs verstellt, da sie in einem Arbeitsamt unpassend wären.

    Die Wand wurde von mir mit Dispersionsfarbe gestrichen und stellt nun eine weisse Wand dar.

    Heute wurde die Inneneinrichtung umgestellt

    Ich hoffe , niemand leidet an Klaustrophobie, die unser "Studio" ist diesmal sehr klein.

    Nicht klein für einen Beratungsraum des Arbeitsamtes, aber klein für einen Drehort. Ich habe spezielle Lichtstarke Weitwinkelobjektive gekauft, die uns ermöglichen ohne Scheinwerfer auszukommen, weil wir sie zwar hättem , aber keinen Platz dafür.


    Fragen bitte jederzeit an mich


    Lg

    Alfred



  • Lieber Alfred,

    das klappt.


    Ich habe Strickzeug und kann damit umgehen. Den Rest nehme ich entsprechend mit. Du wolltest dich auch vor dem Drehtermin treffen. Es ist leider derzeit zeitlich schwierig bei mir, ich versuche aber einige Vorschläge zu machen für nächste Woche. Wenn das nicht klappen sollte, kann ich am Wochenende gerne schon früher zum Drehort kommen, z.B. 9:00 Uhr.


    Liebe Grüße,

    Barbara

  • Das Treffen ist nicht unbedingt notwendig. Aber 9 Uhr am Drehort ist optimal.

    Wir haben herausgefunden, daß die Regiebesprechung am Beginn immer das ist. was am meisten Zeit beansprucht.

    Du wirst nicht viel stricken müssen, es ist ein Gag, wenn die AWS Betreuerin strickt und sich durch die Klintel gestört fühlt:


    Cathering.

    Da die Dehzeit unbestimmt ist wird es am Samstag eine kalte Platte geben. (Veganer bitte melden)

    Für Sonntag habe ich keine Idee, Ich könne Pasta asciutta vorkochen und einfrieren.


    mfg aus Wien

    Alfred.

  • Heute wurden die Entwürfe für dei "AWS" Pöakate fertiggestellt und an mich gesandt. Morgen bring ich sie zum drucken..

    Ich ware allersingd: Wir werden leider starkes "künstliches Tageslicht einsetzen, da wir gegen ein Fenster folmen werden. Von dort kommt das Sonnenlicht zwar nur in Form einer Reklektion von einer Hauswand herein, aber auch das ist eine Herausforderung. Das künstliche Tageslicht muß nun die Hellogkeit einigermaßen angleichen. Zwei Wochen habe ich alle Lösungen versucht. Es wäre zwar eine Option gewesen, komplett zu verdungeln und den Übervorhang vors Fenster zu ziehen, aber das wäre für ein Arbeitsamt wohl unglaubwürdig. Ich habe -und es war schwierig sie aufzutreiben, eine Transparente graufolie für die Fenster aus Deutschland kommen lassen. Zum eine hätten wir dann auch im Innenraum wenig licht (was ich durch meine superlichtstarken Objektive kompensieren könnte), aber ich habe den Eindruck, daß diese Folie nicht neutral, sondern einen Hauch bräunlich ist. Das müsste ich im Innenraum weleuchten - und da binn ich dann doch bei der ehrlichen Lösung gelandet, notabene, da ich "künstliches Tageslicht im Übermaß zur Verfügung habe.

    Interessant ist, dass Szene die ich bislang gedreht habe- und noch drehen werde - mit Imponderabilien aufwartet. Wenn ich daran zu verzweifeln drohe, dann lese ich Berichte von Schwierigkeiten mit "großen" Filmen - und ich bin wieder mit mir im reinen....


    Also packen wir es mit Mut und Stärke


    LG Alfred

  • Nach dem Drehwochenende muss ich sagen: Das hat wahnsinnig Spass gemacht.

    Es war eine Herausforderung, denn bisher hatte ich nur Erfahrung als Statistin. Eine Sprechrolle zu übernehmen ist schon etwas Großes. Doch ich denke, es hat ganz wunderbar funktioniert und ich bin auch auf den Geschmack gekommen. Beim nächsten Filmprojekt gerne wieder! ;)


    Es war sehr spannend, dir, Alfred, und deinen Regieassistenten bei der Arbeit zuzusehen. Auf diese Weise hab ich erstmals wirklich mitbekommen, welche Anforderungen an Kameraeinstellung, Licht, Schauspieler, etc. gestellt werden, um eine Szene gut abzudrehen. Worauf man alles achten muss und erst die Objektivmöglichkeiten. Darüber hatte ich mir bisher viel zu wenig Gedanken gemacht.

    Gelungenes Set übrigens!


    Gabor - es hat mich sehr gefreut, mit dir zu arbeiten und zu drehen!


    Ich freu mich schon auf das Endergebnis und die Premiere!

    Für die weiteren Drehtermine wünsche ich euch gutes Gelingen. Über Setphotos würde ich mich auch sehr freuen!8):thumbup:


    Liebe Grüße,

    Barbara

  • Super Wochende ! Barbara war super in der Rolle als Beraterin. Dreh war entspannt aber ging doch recht dymanisch.Technik wie gewohnt am hohen Niveau und professionell. Riesen Lob ans gesammte Team gut bei euch so sein 😊

    LG Gabor

  • Ich danke dem Team für die engagierte Leistung der beiden letzten Tage, die ja von der räumlichen Gegebenheit beherrscht waren und vom problematischen Licht durch ein oft sichtbares Fenster. Für ersteres halfen wir uns mit starken Weitwinkelobjektiven von Sigma (14 mm/20mm/24 mm und Canon 35mm)Fürs 2. hätten sich etliche Möglichkeiten angeboten. bis hin zur Graufolie bei den Fenstern - Ich hatte schon welche angeschafft, traute aber deren Neutralität in sachen Farbwidergabe nicht., So blieb nur der für die Darsteller unangenehmeste Weg, das Ausleuchten des Innenraums mit 5500Grad Kelvin. Hier erwies sich die Yongnuo 600 Leuchte als Mittel der Wahl, da sie selbst voll aufgedreht kaum je den Lüfter einschaltete (Ich habe das Licht nach jeder Szenen zurückfahren lassen,) und wenn, dann sehr leise und für das Richtmikrophon unhörbar. Hier erwies sich die 600 Lampe der 900er überlegen, die öfter auf den Lüfter zurückgriff derzudem stärker und lauter war und somit für unsere Zwecke unnbrauchbar. Über die Erfahrung mit SDXC Speicherchips von Angelbird werde ich in nächster Zeit im Technikteil berichten.......


    Der nächste Dreh findet im Laufe des April statt

    Alfred

  • Nun noch meinen Senf ;-)


    Konnte leider nur Sonntag dabei sein, die Aufnahmen vom Samstag sowie der Dreh am Sonntag war für mich ein Augenschmaus!


    Wunderbar geschriebene Szenen die PERFEKT von unseren Schauspielern umgesetzt wurden!👍

    Trotz des kleinen Raumes sehr gute Kameraeinstellungen.

    Das Licht war eine Herausforderung dennoch wurde gekonnt und mit „Leichtigkeit“ alles von Alfred Tip Top umgesetzt!


    Man spürt die Liebe im Detail.


    Kompliment und Chapeau

    Lg

Unread Threads

    1. Topic
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Fliegende Kamera und Schulter-Rig 4

      • Administrator
    2. Replies
      4
      Views
      1.1k
      4
    3. Administrator