CAL 002 - die handelnden Personen und ihre Idealbesetzung

  • Dieser Thread richtet sich vor allem an jene, die potentielles Interesse haben, an diesem Amateurfilmprojekt aktiv mitzuwirken, also an Mitleser aus dem Großraum Wien

    Wie schon der Name Amateurfilm sagt weren keine Gagen bezahlt.

    Desungeschtet wird von unserer Seite alles getan um die Qualität hochzuhalten.

    Prinzipiell - das ist meine Überzeugung - ist jeder Mensch von Geburt an ein Schauspieler, man bedenke die Ausredern war um man falsch geparkt hat, warum man leider eine Einladung nicht annehmen kann oder leider keine Spende geben kan. Auf der anderen Seite die Verkäufer und Dienstleister, die alles mögliche Versprechen, wohl wissen, daß sie das Versprochene nicht einhalten können - und eigentlich auch nicht wollen. Diese Talente sind da - und wir können sie nützen


    Ich werde in Folge hier die handelndnen Personen des Films vorstellen, wobei jeder Person EIN Beitrag gewidmet wird. Es werde die Charaktereigeschaften beschrieben, die IDEALBesetzung (die natürlich in nvielen Fällen nicht zu bekommen sein wird - wir werden die Rolle dann an den jeweiligen Darsteller anpassen


    Zudem gibt es hier Ankündigungen nvon Rollen die SICHER vorkommen werden, solche, die WAHRSCHEINLICH Vorkommen werden - und solche die VIELLEICHT Vorkommen werden.

    Das liegt daran, daß ich das Drehbuch zwischenzeitlich immer optimiere. Diese Änderungen und Ergänzingen werden auch nachträglich in die Personenbeschreibungen aufgenommen.


    Weiters wird beschrieben ob eine Rolle schon fix vergeben ist, wahrscheinlich vergeben ist oder noch frei ist.


    Aber auch fix vergebene Rollen könnten nachträglich noch frei werden, wen der vorgesehene Darsteller Ausfällt oder wir eine Idelabesetzu ng gefunden haben. In solchen Fällen versuchen wir dem "Ausgetauschten " eine Ersatzrolle anzubieten - notfalls schreibe ich noch eine. Fast alle von mir entwickelten Charaktäre bieten dem Darsteller die Gelegenheit sich zu profilieren - wenn gewünscht.


    Znd weil wir bein den "fixen" Rollen sind: Die erste die hier folgen wird, ist Chefinspektor Leitner (der Name ist noch nicht endgültig)

    Die Rolle ist an sich fix besetzt - und zwar von mir. Ich habe sie nir auf den Leib geschrieben.

    Leider ist es so, daß ich eigentlich schon zu alt für die Rolle bin - und so kann es sein, daß ich - im Falle, daß ich eine Idelbesetzung finde - darauf verzichte und wieder die Kamera übernehme.

    Es ist eine Frage, wie sich die Dinge entwickeln.

    Die "Hauptrollen" benötigen natürlich meihr zeitlichen Einsatz als jene Rollen, wo ein ein- oder zweimaliger Auftritt vorgesehen ist....

    Man sollte also wissen was man will.


    Wir haben keine Eile, denn gedreht wird voraussichtlich ab Frühsommer 2023 - wenn die Umstände (Covid, Affenpocken, etc) es erlauben....


    DENNOCH würde ich mich freune , wenn interessenten sich schon in den nächsten Tagen und Wochen bei mir melden würden


    mfg aus Wien

    Alfred Schmidt

  • Chefinspektor LEITNER

    Der Chefinspektor ist ein korrekt mit Anzug und Krawatte - teilweise mit Hut - gekleideter Gentleman mit einem Anflug von ironischem Humor. Als Ermittler ist er eher pragmatisch als auf schnellen Durchgriff bedacht. Er wirkt oberflächlich betrachter, tolerant, bildet sich aus Gesehenem und Gehörten stets seine Meinung, lässt sich aber dabei nie in die Karten blicken. Ausgenommen ist hier sein Assistent, aber auch hier informiert er eher auf Anfrage, denn aus eigenem Antrieb.

    Sein teilweise scheinbar unverbindlich freundliches Wesen täuscht über seine stählerne Härte hinweg und lässt ihn harmlos erscheinen. Oft trifft er unerwartete Entscheidungen, die für die Umwelt nicht nachvollziehbar sind, vornehmlich, daß er seine Opfer im unklaren drüber lässt ob sie für ihn Verdächtige oder Nebenfiguren sind. Das kann selbst der Assistent nur in Einzelfällen erkennen.

    Dienstvorschriften im Umgang mit Kriminellen haben für ihn nur wenig Bedeutung: Er hält sich einfach nicht daran.

    Seine Position ist dadurch nicht gefährdet - dank seiner zahlreichen Erfolge in der Vergangenheit.

    --------------------------------------------------------------------------------------

    Anmerkungen:

    Die Vorbilder für diesen Charakter sind die Darsteller der beiden Chefinspektoren Barnaby, die des Inspektor Wexford, des CI: Fred Thursday (Vorgesetzter des jungen Inspector Morse) und Inspector Robinson.(Miss Fishers mysteriöse Mordfälle Sie alle verkörpern - trotz unterschiedlicher Charaktäre - den Typus des "Gentleman Ermittlers) - etwa im Gegensatz zu Columbo, oder diversen Inspektoren in Jeans und Lederjacke. etc. Auch einige Inspectoren aus den alten E. Wallace Verfilmungen sind hier andeutungsweise mit einbezogen

    Zusätzlich besitztder Chefinspektor noch einge meiner Eigenheiten, eine gewisse Arroganz, Eitelket und Eigenliebe.

    Es wird andere Inspektoren dieses Typus geben -aber natürlich kenne ich nicht alle - und selbst dann könnte ich nicht alle aufzählen.

    ------------------------------------------------

    Rolle: Vergeben

    Die Rolle wurde von mir für mich geschrieben und passt zu meinem (idealisierten) Charakter

    Allerdings bin ich eigentlich etwas zu alt 2033 bin ich 73 !! für die Rolle (aber hier habensich andere Filmemacher auch nicht gekümmert)

    Daher. Sollte sich jemand für die Rolle finden, der in vielerlei Hinsicht einen Idealfall darstellt, so ist es durchaus möglich, daß ich zu seinen Gunsten auf die Rolle verzichte und dafür die Kamera übernehme, bzw, eine kleine Nebenrollr übernehme. Diese unterscheden sich in erster Linie in der Dauer des Einsatzes (meist ein kuzer Drehtag) nicht aber in der Charaterzeichnung. Jeder darf sich profilieren.

    So gesehen ist der Status "vergeben" nur ein relativer

    Bitte zu bedenken, daß hier das Maximum an Drehterminen fällig ist, viele Wochenenden werden hier nötig sein...


    IDEAL:

    Rollenalter: ca 35-55*

    idelaerweise schlank

    kein Bart

    kann stellenweise mit Brille oder Sonnenbrille auftrete, noram aber kein Brillenträger.

    akzentfreies elegantes ("Oberschicht") Deutsch

    Gefühl für Irionie und sprachliche Nuancen


    *das ist kein Dogma und muß im Einelfall besprochen werden

    ----------------------------------------------

    mfg aus Wien

    Alfred

  • Inspektor Christian BERGSTALLER - Assistent des Chefinspektors

    Christin Bergstaller ist der Assistent von Chefinspektor Leitner.

    Er ist noch sehr jung und attraktiv etwa 20-25 Jahre alt, schlank und sportlich. Ebenso wie sein Chef ist er korrekt gekleidet.

    Gelegentlich ist er noch ein wenig unsichter, überspielt das indes mit seinem Charme. Er bewundert seinen Boß, worüber sich der gelegentlich lustig macht - aber vermutlich freut es ihn.

    Der Inspektor bekommt zumindest 2 mal in dem Film "unsittliche Angebote" - die deser indes - wenn vielleicht auch nicht ganz freiwillig - ablehnt...

    Hier kommt eine gewisse Zweideutigkeit zum Ausdruck, die meinen gesamten Film durchzieht und ihm ein gewisses Gepräge verleiht.

    Sollte die idealbesetzung nicht mäglich sein, muß ich Teile des Drehbuchs ändern - was indes schade wäre....

    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Anmerkungen:

    Wiederum stehen hier die Berühmten englischen TC Kriminalinspektoren und Kommissare mit den obligaten Assistenten Pate, wobei natürlich jeder diese Assistenten seinen eigenen Charakter hat - so auch meiner.

    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Rolle: Frei


    Die Rolle wurde in Anlehnung an die zahlreichen jungen Assistenten der Fernsehserien geschaffen


    Es werden keine besonderen Fähigkeiten verlangt, es gibt keine Kampfszenen und keine zungenbrecherischen Texte. Es soll die sympathische Seite des Ermittlerduos verkörpern.

    Was allerdings verlang wird, ist ein hoher Anwesenheitspegel. Ebenso wie der Chefinspektor tritt die Rolle in fast jeder Szene in Erscheinung

    Bitte zu bedenken, daß hier das Maximum an Drehterminen fällig ist, viele Wochenenden werden hier nötig sein...


    OBLIGAT:

    Männlich, sehr jung, bartlos, keine Brille

    IDEAL:

    Rollenalter: ca 20-26*


    schlank

    akzentfreies elegantes ("Oberschicht") Deutsch


    betont jugendlich, konservativer Teenie

    *das ist kein Dogma und muß im Einelfall besprochen werden

    ------------------------------------------------------------------------

    mfg aus Wien

    Alfred

  • Kennst Du vielleicht den „Münster Tatort“? Der ist ja auch ziemlich erfolgreich und beliebt. In der Serie gibt es quasi auch ein Ermittlerduo, bestehend aus einem Rechtsmediziner und einem Kommissar.


    Daher denke ich mal, dass das mit Deinem Film funktionieren wird. Ein älterer Polizist und ein deutlich jüngerer.

    Darf man hier überhaupt schreiben, als Nichtteilnehmer?

  • Ich denke man darf hier ruhig schreiben.

    Denn ich glaube das belebt. und weckt (hoffentlich) Interesse.

    Allenfalls kann ich die "Rollenbreschreibungen am Ende kopieren und in einem PUREN Rollrenthred ein zweites Mal posten.

    Es ist ja derzeit so, daß immer wieder Rollen dazukommen (und eventuell welche gestrichen werden, wenn sich kein Darsteller findet) wobei die Hauptrollen natürlich unverzichtbar sind.

    Eine weitere Möglichkeit, Rollen zu canceln besteht darin, daß mir eine neue "Zwischenhandlung" einfällt mit neuen Personen, die die zu cancelnde Person überflüssig macht.

    Ich werde indes versuchen ALLE Charaktäre zu behalten.

    Über Grundelemente der Drehbuchentwicklung werde ich in einem gesonderten Thread schreiben.

    LG

    Alfred

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Monsignore Marius MALZBICHLER

    Monsignore Malzbichler taucht immer dort auf, wo man ihn nicht erwartet.

    Eine elegante schlanke Erscheinung

    Er ist konservativ, geistvoll, ironisch und zynisch und gibt in gepflelgter Sprache manche Bosheit von sich

    _____________________________________________________

    Anmerkungen: Die Rolle ist do gedacht wie hier beschrieben. Sollte es uns aber nicht mäglich sein ein Kostüm in passender Größe für den gewählten Darsteller zu finden, müssen wir einen Pater Mariuis Malzbichler draus machen - was optisch weniger hergibt.Desto früher der Darsteller feststeht, desto leichter die Beschaffung des Kostüms.

    Im AugenblicK sind nur Grössen M und L zu bekommen, nicht aber XL, XXL oder XXXL !!! - und ich hege den dunklen Verdacht, daß dies ein Dauerzustand bleiben wird

    _______________________________________________________________________________________________________________________________

    Rolle: Frei


    Die Rolle wird voraussichtlich an 2 Drehtagen benötig
    Es werden keine besonderen Fähigkeiten verlangt, es gibt keine Kampfszenen und keine zungenbrecherischen Texte. Eine unterschwellige Erhabenheit und Blasiertheit ist von Vorteil

    Es ist nur wenig Text zu lernen

    Vielleicht schreib ich noch ein paar boshafte Sätze dazu - aber es wird überschaubar bleiben


    OBLIGAT:

    Männlich, schlank, asketisch wirkend, bartlos, keine Brille


    IDEAL:

    Rollenalter: ca 40-60

    schlank-

    Wir konnten nur ein Kostüm in der Größe M erwerben (aus italien kommend)

    Auf der entsprechenden Seite schrieb jemand der das stück schon besitzt, es wäre in dieser Größe ideal für jenanden mit 75 kg un 1.78 Größe..

    Andere Größen sind derzeit nicht verfügbar und es scheint so, daß die Produktion inzwischen gestoppt wurde....

    DAher habe ich heute (28.8.2022) ein Exemplar bestellt.


    akzentfreies elegantes ("Oberschicht") Deutsch


    betont geziert und salbungsvoll


    Bitte zu beachten, daß wir wissen, daß Idele nur schwer bis nicht realiserbar sind....-

    aber wir wollten sie wenigstens definieren....


    mfg aus Wien

    Alfred

  • Peter MIKAL
    Peter Mikal ist derjenige der den Ermordeten nachts in einer dubiosen Gegend findet und dann erst am nächsten Tag die Polizei verständigt

    Ein unauffälliger Mann in Alltagskleidung
    _____________________________________________________

    Anmerkungen:

    Jeans und Lederjacke etc etc ist ok, ist der Darsteller eher jung und schlank, dann auch t-Shirt....

    _______________________________________________________________________________________________________________________________

    Rolle: Frei


    Diese kleine Rolle wird voraussichtlich an 2-4 Drehtagen benötigt.

    1nachts im Freien

    1 mal "am Kommissariat"


    Wenig Text. Ideal für jemanden ideal, der "mit dabei sein will" aber sich nicht über Gebühr engagieren will.

    Es werden keine besonderen Fähigkeiten verlangt,


    Es gibt eine angedachte Rollenerweiterung um 2 Szenen die aber noch nicht fix ist

    Im gegebenen Fall wäre das eine Nacht - und einTagszene

    DEr Text würder sich in diesem Fall um 2-3 Sätze erhöhen....



    OBLIGAT:

    Männlich


    IDEAL:

    Rollenalter: ca 20-40


    schlank

    Bitte zu beachten, daß wir wissen, daß Idele nur schwer bis nicht realiserbar sind....-

    aber wir wollten sie wenigstens definieren....


    mfg aus Wien

    Alfred

  • Gerhard BRUNNER
    Gerhard Brunner ist der stellvertretende Geschäftsführer der Sicherheitsfirma SURMGEIER, der dem Chefinspektor erste Auskünfte über den ermordeten Angestellten gibt.

    _____________________________________________________

    Anmerkungen:

    keine besonderen Anforderungen

    _______________________________________________________________________________________________________________________________

    Rolle: Frei


    Diese kleine Rolle wird voraussichtlich an 1 Drehtag benötigt, eigentlich idealerweise nur 2 -3 Stunden

    Wenig Text. Ideal für jemanden ideal, der "mit dabei sein will" aber sich nicht über Gebühr engagieren will.

    Es werden keine besonderen Fähigkeiten und kein besonderes Outfit verlangt


    OBLIGAT:

    Männlich


    IDEAL:

    Rollenalter: ca 30-60




    Bitte zu beachten, daß wir wissen, daß Idele nur schwer bis nicht realiserbar sind....-

    aber wir wollten sie wenigstens definieren....


    mfg aus Wien

    Alfred

  • 30 und 60 ist ja schon ein Unterschied. Lassen das die Nebenrollen zu?

    Betrachten wir das Ganze mal pragmatisch und orientieren wir uns an der Realität.

    Der stellvertretende Leiter einer kleine Securityfirma kann ein junger Mann sein, aber auch ein Frühpensionist, der sich ein paar Euro mit einem Nebenjob dazuverdienen möchte. Es gibt 30 jährige, die wie 40 aussehen und 60jährige, die wie 50 aussehen.

    Ich habe bei der gelben Rose einige Besetzungen anders vornehmen müssen als es vorgesehen war - und alle haben dann ihrem Typ entsprechend das Beste draus gemacht, sodaß oft interessantere Wirkungen zustande kamen als beim Original.


    Das kann man aber auch bei professionellen Produktionen beobachten. Beispielsweise bei den zahlreichen Agatha Christie Verfilmungen wo stets der gleiche Inhalt, aber immer andere Typen vorkommen. Extremfall ist hier vielleicht Margreth Rutherford, die - sehr zum Leidwesen der Autorin - für Generationen der Inbegriff von "Miss Marple" wurde, obwohl sie in keiner Weise der in den Romanen beschriebenen Persönlichkeit entspricht.

    In der Gelben Rose wurde aus dem alten Arbeitslosen, den keiner mehr will, ein 33jähriger arbeitloser Designer. Ich habe in ein oder 2 Tagen diesbezügliche Textänderungen vorgenommen, eine Begründung für seine Arbeitslosigkeit eingefügt - und immer wieder erwähnt - und ein logisches Ende gefunden, welches mit der Originalfigur gar nicht möglichn gewesen wäre - es ist mir sozusagen in den Schoß gefallen.


    THEORETISCH wäre auch das Aussehen der Anderen Figuren egal.

    Aber das muß man speziell betrachten.

    Das Mordopfer (ist ja nicht wirklich zusehen) hatte Zetteln mit Stellenangeboten bei sich. Es kommt dann heraus, daß es nicht nur als Security Mitarbeiter sondern auch als Stripper in Clubs für Damen und Herren gearbeitet hat.

    Un nun kommt ein entscheidender Punkt (er ist mir beim Schreiben eingefallen und ich klebe nun daran)

    Das Mordopfer war bei den Kunden beliebt und es muß Ersatz gefunden werden.

    Beim Besuch des Besitzers mehrerer Clubs durch den Chefinspektor mit Begeleitung fällt diesem der junge, sexy aussehende Assistent Christian auf und deutet an, daß Stripper besser verdienen als junge Kriminalassisten. Dieser erkundigt sich, sehr zum Unwillen seines Vorgesetzen, nach den Summen, die ihm zugeflüstert werden.

    Der Chefinspektor bemüht sich den Aufenthalt so kurz wie möglich zu halten.

    DIESE kurze Nebenszene, die dem Film "Farbe" verleihen soll verlangt nach einem GUTAUSSEHENDEN Assistenten- sonst wird die Szene unglaubwürdig - oder nicht machbar.

    Man kann das noch alls Rolling Gag einbauen indem daß weitere Angebote folgen (von den Damen der Internationalen esoterischen Gesellschaft) - und wir offenlassen ob sie hinter dem Rücken des Inspektors wahrgenomme werden - oder nicht.

    Ich liebe skurille Personen und Situationen-

    Es gibt also handelnde Personen, die gewisse Voraussetzungen erfüllen müüssen - andere wieder nicht.


    LG aus wien

    Alfred

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Das klingt alles sehr einleuchtend. So habe ich das noch gar nicht bedacht. Auch das mit dem Stripper und so. Klingt echt gut.

  • Dr. Aurelius LUSTIG


    Dr Lustig ist der Pathologe

    Alter ist nicht von Bedeutung, idealerweise 40-60

    Die Rolle ist geschlechtsneutral vorgesehen, also auch eine Frau Dr. Lustig ist möglich, die dann mit Vornahmen Aurelia heisst.

    Die Vornahme werden zumeist im Film nicht genannt, sind also nur für Einführungstext etc von Bedeutung-

    Text ist minimal, Der Dr. ist - wie in den meisten Fernsehserien ein Mensch mit lakonischen trockenen Humor.

    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Anmerkungen:

    Die Rolle ist klein (derzeit 1 Drehtag*) eventuell auch auf 2 erweitert.

    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Rolle: Frei


    Die Rolle ist nicht auf eine explizite Darstellung eines Charakters ausgelegt, sie erlaubt de Vielfallt aller in Krimiserien vorkommenden Pathologen.


    OBLIGAT:

    männlich oder weiblich ist möglich


    IDEAL:

    Rollenalter: ca 35-60


    nicht zu groß oder schwer - die Schutzanzüge, mit denen wir uns eingedeckt haben entsprevhen Normal-bis leichten Übergrößem

    Ist die Person zu klein und zu schlank - können wir mogeln. Umgekehrt ist das nicht möglich.

  • Gustav GLITSCHIG - Chefredakteur


    Gustav Glitschig ist der Chefredakteur der eher unbedeutenden Tageszeitung "REPORTER"

    ER ist ein Lieblingsfeind- und -Freund des Chefinspektors, da er imme wieder geheime Fakten aus Ermittlungen herausfindet und veröffentlicht.

    Glitschig ist beim Schauplatz TROPOC-BAR korrekt gekleidet, eVentuell mit Fiiege (Ö: Mascherl)

    In der Redaktion: typegerecht - je nachdem wer die Rolle spielt - und was passt.
    Er ist von von einer penetrant aufgesetzen Freundlichkeit, die ihn aber im Extremfall kurfristig zu verlassen droht.. Er ist ein allglatter skrupelloser Journalist der jede Chance ausnützt.

    Er versucht auf jedenFall sein Verhältnis zur KRIPO als ein freundschaftliches darzustellen, holt sich aber listigerweise immer Vorteile heraus.

    Es ist geplant ihn von einem jüngeren ewig grinsenden Assistenten begleiten zu lassen, der kaum widserspricht (Wir werden versuchen jemanden für diese kleine aber feine Charakterrolle zu bekommen, sowas spielt niemand gern - obgleich ich das nicht verstehe - denn es ist in der Tat eine Herausforderung.

    Auch auf Glitschig trifft das zu -: eine unterschwellig "unsympathische" Rolle, wobei er durchaus auch mit Sympathien punken kann, wenn er listig und verschlagen sein Zeil zu erreichen versucht - gelegentlich auch erfolgreich.....



    --------------------------------------------------------------------------------------

    Anmerkungen:

    Nicht immer gelingt es Glischig (der Name ist Programm) den Chefinspektor zu überlisten:

    Als er, quasi um die "Zusammenarbeit" zu fördern, vorschlägt, einen gemeinsamen Abend in einer Bar, teils zum Vergnügen, teils zum Zweck des Meinungsaustausch (er will Informationen rauskitzeln) vorschlägt. schlägt ihn der Chefinspektor mit dessen eigenen Waffen: Absichtlich missverstehend, nimmt er die "großzügige Einladung" "mit Freuden an - Natürlich auf Kosten des "REPORTERS" Hier ist der Darsteller gefordert: In einer kurzen Nahaufnahme soll gezeigt werden, wie dem Chefredakteur förmlich "das Gesicht einschläft".......

    ------------------------------------------------

    Rolle: In Schwebe)


    (bedeutet: Ich hab jemandem im Auge, der aber erst gefragt werden muß ob er diese oder eine andere Rolle will - Daher: ALLES IST möglich)

    Ich habe von dem Betreffenden bereits eine GENERELLE Zusage mitzuspielen, aber über die Rolle wurde nochnicht gesprochen. Ich habe sie für ihn geschrieben, aber das ist leicht tzu ändern


    Daher trotzdem eine Ausschreibung


    IDEAL:

    Rollenalter: ca ab 30*


    keine Restriktionen in Bezug auf Aussehen

    Alles was zu diesem Rollenbild passt wird akzeptiert.

    normales Deutsch



    *das ist kein Dogma und muß im Einzelfall besprochen werden

    ----------------------------------------------

    mfg aus Wien

    Alfred

  • Dr. Jerome VERMILLION - Psychiater


    Dr. Vermillion ist Psychiater. Seine Telefonnummer fand sich am Handy des Mordopfers Benjamin Bolz.

    Wider Erwarten war Bolz nicht bei Dr. Vermillion in Behandlung, sondern dessen Halbbruder Martin Meywald, der an leichteren schozophrenen Schüben und an Anfällen von Amnesie leidet. Vermillion hat sich hier besonders engagiert und übernimmt in gewisser weise die Rolle des "väterlichen Freunds" von Martin


    Ebenfalls stets mit Anzug und Krawatte, korrekt. ganz Oberschicht. Stets überlegen aber freundlich


    --------------------------------------------------------------------------------------


    Anmerkungen:


    Wie es sich für eien Psychiater gehört, tritt er in Zivilkleidung auf


    ------------------------------------------------


    Rolle: Vergeben

    Fünf Minuten bevor ich diese Rollenbeschreibung niederschreibe, ist es mir gelungen meinen Wunschdarsteller für diese Rolle zu gewinnen (JUBEL !!)


    Er kennt sie noch nicht, aber sie wurde ihm (in berechtigter Hoffnung auf seine Zusage) auf den Leib geschrieben.


    Also wird die Rolle hier beschreiben , denn Umbesetzungen aus Gründen die für uns nicht zu beeinflussen sind, kann es immer geben.


    IDEAL:


    Rollenalter: ca 30-50*


    idelaerweise schlank


    kein Bart

    akzentfreies elegantes ("Oberschicht") Deutsch


    Gefühl für Irionie und sprachliche Nuancen

    Angenehme Stimme

    *das ist kein Dogma und muß im Einelfall besprochen werden


    ----------------------------------------------


    mfg aus Wien


    Alfred

  • Regina PEXLMEIER - Exfreundin von Benjamin POLZ


    Regina Pexlmeiers Telefonummer fand sich ebenfalls am Smartphone des Mordopfers Benjamin Bolz.

    Der Chefinspektor vermutet, daß sie seine Freindin oder Bekannte sei - aber laut Aussage Reginas war Benjamin der Exfreund - und die Beziehung sei schon seit längerer Zeit beendet.

    Auffallenderweise ist Regina durch den Tod Benjamins nicht betroffen, sie wirkt eher kühl und teilnahmslos, schuldete er ihr noch 1000 Euro. Aber selbst darüber gibt sie relativ unbeteiligt Auskunft. Sie bittet um einen neutralen Treffpunkt (wird vermutlich im Stadtpark oder Türkenschanzpark realisiert), da das Auftauchen der Polizei ihrem Ruf schaden könne. Sie arbeite als Serviererin in einem Espresso ganz nah bei ihrer Wohnung.

    Gekleidet ist sie "normal" - eventuell in Jeans und T- shirt

    --------------------------------------------------------------------------------------


    Anmerkungen:

    Leichte Rolle mit voraussichtlich 1- 3 Auftritten

    -----------------------------------------------


    Rolle: Frei



    IDEAL:


    Rollenalter: ca 20-30*


    idelaerweise schlank und mädchenhaft

    Deutsch - fremdländischer Akzent kein Hindernis


    ----------------------------------------------


    mfg aus Wien


    Alfred

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Mattheus MOPS - Redakteur im 'REPORTER' - rechte Hand von Gustav Glitschig


    Mattheus Mops ist die rechte Hand des Chefredakteurs des 'REPORTER'

    Er lächelt andauernd - und man kann sehen, daß er eigentlich nichts wesentliches mitbekommt, er ist - wie man in Wien sagt - das "Beiwagerl" des Herrn Chefredakteurs.

    Er ist überall dabei - spricht aber nichts Substanzielles...

    --------------------------------------------------------------------------------------

    Anmerkungen:


    Diese Rolle scheint von der Beschreibung her nicht wichtig zu sein, sie betont aber das skurille und lustige dieses Films.

    Sie wurde auf einen bestimmten Darsteller zugeschnitten, bzw für ihn geschrieben, der sich schon in der Rolle des Kameramannes in unserem letzten Film bewährt hat

    Der immer grinsende Kameramann bei Aufnahmen für die Werbeagentur "Austroflop media international" bzw das Produkt "Schlammschmatz" (eine giftgrün gefärbte "Schlankschlemmersuppe" aus aromatisierten und gereinigten Klärschlamm)

    Ich habe heut seine Zusage bekommen. Somit ist die Rolle vergeben - so nicht ausserordentliche Ereignisse eintreten....
    ---------------------------------------------------------------------------------------

    Rolle: Vergeben


    Die Rolle wurde für einen bestimmten Darsteller geschrieben und würde erst dann frei, da er aus irgenwelchen Gründen ausfällt

    Daher dennoch eine Rollenbeschreibung

    Voraussichtlich 2-4 Auftritte
    IDEAL:


    Rollenalter: ca 30-40*


    idelaerweise schlank und klein


    kein Bart


    Brille kein Hindernis


    normales Deutsch, muß nicht akzentfrei sein


    Gefühl für Ironie


    ------------------------------

    mfg aus Wien


    Alfred






  • Martin MEYWALD - Halbbruder des Mordopfers Benjamin Bolz


    Martin ist der (jüngere ?) Halbbruder des Mordopfers. Er leidet an leichten schizophrenen Schüben, war dereinst in einer deutschen Privatklinik bei einem gewissen Dr. Roth, die aber wegen mysteriöser Selbstmordfälle und dem anschliessenden Verschwinden von Dr. Roth geschlossen wurde.

    Wie Martin nach Wien kam, was er in der Klinik gesehen und erlebt hat ist unbekannt, da er für diese Zeit an einem permanenten Gedächtnisverlust leidet.

    Er ist in Wien in Behandlung bei Dr Vermillion, der ihn aus wissenschaftlichem Interesse gratis behandelt.


    Martin ist eher schüchtern und (wenn möglich) sehr jugendlich

    Er leidet gelegentlich an depressiven Phasen - und Schudgefühlen

    wirkt aber daneben überraschend gesund.


    _________________________________________________________

    IMO eine sehr interessante Rolle, wo durch Ausstrahlung gespielt werden kann

    Martin scheint ein Spielball des Schicksal zu sein

    Er befindet sich in Obhut von Dr. Vermillion der ihm als väterlicher Freund zur Seite steht.

    Es sind einige Auftritte erforderlich mit eher wenig Text.

    Aber eine Rolle die im Mittelpunkt steht.

    Als Verkörperung der Hilflosigkeit und Unschuld

    Ein gewisser Gegensatz zum Assistenden des Chefinspektors, der selbstbewusster sein soll...

    _________________________________________________________


    Rolle: Frei


    Rollenalter: ca 18-25*


    idelaerweise schlank und klein, burschenhaft


    möglichst kein Bart und keine Brille


    helle Stimme


    normales Deutsch, akzentfrei


    *) bitte zu beachten, daß hier Idealwünsche notiert werden, nicht sklavisch eingehalten werden müss

    _________________________________________


    mfg aus Wien

    Alfred

  • Hier ein Nachtrag zu Beitrag Nr 6.

    Das Kostüm des Monsignore Malzbichler war nur in Größe M verfügber (weltweit !!)

    Um einem Auslaufen des Produkts zuvorzukommen habe ich es bestellt wie es ist

    Es is sowieso ein wenig von der Abbldung abweichend. die Schärpe ist primitiver, aber dafür einfacher zu binden.

    Ich wollte mir unbedingt Gewissheit verschaffen wie groß das ;Kostüm wirklich ist, vor allem da es beworben wird, mamm könne es getrost über der alltagskleidung tragen... (!!) Sowas macht mich immer mißtrauisch

    Also habe ich versucht das Kostüm anzuprobieren - und siehe - es passt mir zwar nicht - aber ich komme hinein

    Das bedeutet, daß alle Leute mit einigermaßen normaler Figur (schlank wäre fein,, der Taille wegen) es tragen könnten, eine eventuelle Kürzung sollte kein Problem sein.

    Es kam in Originalverpackung - Allerdings sehr faltig und muß gebügelt werden - vor allem die Schärpe...

    Die Kappe hält nicht gut am Kopf, da muß ich mir was einfallen lassen

    Ich habe in den letztn Monaten (also seit Corona Beginn) mmit eiserner Disziplin 11 kg abgenonne (immerhin noch 101 Kg derzeit) und sollte ich weitere 6-7 kg schaffen , sollte mit das Kostüm passen, so ich den Chefinspektor NICHT spiele. Das würde mir ermöglichen die Kamera zu übernehmen und bräuchte nur in 2- Szenen zeitweilig dem 2. Kameramann die Verantwortung zu überlassen.

    Ich habe probiert MIT und OHNE Brille (das ist nur eine provisorische Lesebrille, die eher unsympatisch wirkt - und genau das ist hier von Vorteil, ausserdem kaschiert sie meinen altersbedingt müden Gesichtsausdruck einwenig. Der skepische, abweisende strenge Gesichtaus druck ist gewollt uns soll in etwa zeigen wie man die Rolle anlegen könnte - auf jeden Fall zynisch zu den Texten passend.Die Dargestellte Person kann natürlich auch lächeln - aber nicht von Herzen, sondern hintergründig doppelbödig.....

    Wenn sich eine ideale Besetzung findet - dann ist das SEINE Rolle

    Ich hoffe mit diesem Beitrag der Projekt etwas Leben einzuhauchen......


    Das Photo ist mit Selbstauslöser gemacht und daher kein Kunstwerk.....


  • Na ja, XL und XXL werden wohl seltener sein. Oder gar nicht geben. Ansonsten sieht das doch ganz gut aus, finde ich. Auch dass es ein Selfie ist.


    Wenn das Drehbuch fertig sein sollte, warum sollte es nicht möglich sein, alle Rollen mit Darstellern zu besetzen?

  • Na ja, XL und XXL werden wohl seltener sein. Oder gar nicht geben.

    Die Größen hats alle gegeben - aber eben derzeit nicht - und ich kenne das: Das kommt dann nie wieder

    Ansonsten sieht das doch ganz gut aus, finde ich. Auch dass es ein Selfie ist.

    Ich sehe auf dem Bild (er ist das einzige einigermaßen brauchbare von 6 Stück !!) auch einen gewissen fragend zweifelnden Ausdruck,

    der kommt daher, saß uch meine Nikkon 610 kaum richtig kenne und bedienen kann, und zunächst den Selbstauslöser finden und wie man ihn bedient, wa zu gewissen Fehlergebnissen führte. Zudem hat die Kamera gerart viele Automatiken die das Ganze kompliziert macht, sodaß eine manuell zu bedienende Kamera dagegen einfacher im Handling erscheint.


    mfg Alfred

  • Banner Trailer Gelbe Rose
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    The maximum number of attachments: 10
    Maximum File Size: 1 MB
    Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Unread Threads

    1. Topic
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. CAL 002 - die handelnden Personen und ihre Idealbesetzung 29

      • Administrator
    2. Replies
      29
      Views
      873
      29
    3. 7River

    1. Wechselobjektive - wozu ? 15

      • Administrator
    2. Replies
      15
      Views
      5.9k
      15
    3. Administrator

    1. Effekt 8: Regen 8

      • Administrator
    2. Replies
      8
      Views
      163
      8
    3. 7River