Filmprojekt - Arbeitstitel Gelbe Rose - Darstellersuche

  • Freue mich sehr über die Rolle wird mein Bestes geben.

    Habe mit den Musiker bekannten mit mir gesprochen Sample Musik sendet er in den kommenden Tagen. Habe ich schon von Anfang an gesagt dass wenn seinen Song eventuell genommen wird es unentgeltlich ist – im Sinne der Kunst. Er ist damit einverstanden.

    Hab die vielen Ideen und Eindrücke gefiltert bezüglich den äußeren Erscheinungsbild von Herrn Krautwurm. Es wird schrill auffällig blauer Anzug Slim fit + Hemd von Alfred + Schall mit Orangen Farbe+ Sonnenbrille + Extra Schaal um die Hüfte gebunden, viele Armbänder – Equipment hab ich bereits. Der Charakter der bis jetzt erfolgreich und fest im Leben stand wird zum Pechvogel er verliert alles. Wie die Story vorangeht wird er dann von selbstbewussten und liebevoll lächerlichen Charakter. Natürlich muss ich noch das Drehbuch bekommen mit dem Text was auf jeden Fall dabei sein soll.

    Vorschlag für Café hier:

    Adresse: Linzer Str. 428, 1140 Wien

    Bilder im Anhang


    Wenn die Lokation passt spreche ich es mit ihr gerne ab !

    Die Besitzerin ist schon seit lange gute Freundin von mir macht gerne mit.


    LG Gabor

  • Lieber Gabor


    Ich bin überzeugt, daß Du die Rolle ideal ausfüllen wirst. Nun kann ich aud die offen gelassenen Teile des Drehbuchs auf Dich zuschneiden.

    Vielen Dank für die Vermittlung von Pokys Cafe, vor allem die Möglichkeit von Aussenaufnahmen im Grünen reizt mich sehr. Dank des Blimps (Windschutzkorb) von RODE und - für den Fall des Falles - einer "Dead Cat"* - brauch wir uns auch vor Windgeräuschen nicht zu fürchten.


    Liebe Grüße

    Alfred


    *da der Hersteller, die Fa RODE auis Australien stammt, wir hier eine "Dead Wombat" geliedert - glüccklicherweise ein synthetisches Fell

    (hoffe ich wenigstens)

  • Drehbuch wird nicht veröffentlicht. Auch die hier beschriebnen Teile unterliegen dem Coppyright.

    Ausschliesslich DARSTELLER bekommen zum richtigem Zeitpunkt die notwendigen Unterlagen.

    Die Darstellersuche ist prinzipiell bereits abgeschlossen, das Team - abgesehen von 2 Minirollen, die ich intern besetze - komplett.

    An sich habe ich beim Treffen die Grundzüge der Handlung durchgesprochen.


    mfg

    Alfred


  • Alles klar.
    Dann hat sich das ja erstmal erledigt. :-)

    Wird man denn den fertigen Film irgendwo zu sehen bekommen?

    Es interessiert ja schon was daraus geworden ist.

    Ich verfolge jedenfalls gerne weiter.

    LG

    Katho

  • EINE Rolle ist noch frei

    Ich glaube, die wurde bislang noch nicht ausgeschrieben, weil sie ursprünglich nur aus ein oder zweis Sätzen bestand.

    Im Rahmen einer Drehbucherweiterung wurde die Rolle indes aufgewertet.

    Sie ist war noch immer eher klein, es werden allerdinges 2 Drehtermine veranschalgt, von denene einer nachts ist.


    Gesucht wird ein bartloser eleganter Gentleman um die 50* mit klangschöner Stimme und sympathischer Erscheinung, der allerdinges einen Edel-Mafioso spielt. Er tritt erst am Ende des Films in Erscheinung, er hat aber die Aufgabe den Schlußsatz zu sagen, harmlos lächelnd mit einem Hauch von Ironie...


    *Das Alter ist nicht wirklich von Bedeutung, wenn der Typ exkt passt.

    Man denke hier im weitesten Sinne an Mr Steed aus "Schirm Scharm und Melone

    ABer auch das ist kein "Dogma" Der Gesamteindruck muss passen.


    Vermutlich werden wir die betreffenden Sequenzen im Herbst drehen

    Ich weise - explizit darauf hin, daß wie KEINE Gagen zahln, Namensnennung im Fim ist aber selbstverständlich


    Da ich auch im Bekanntenkreis die Rolle anbieten werde, bitte ich um Nachsicht, falls sie schon überraschen vergeben sein sollte.


    Wir alle, die desen Film machen hatten einfach den Wunsch es zu tun. Und dieser Wunsch ist es der unser Team verbindet - und das wird auch das Ergebnis positiv beeinflussen.


    mfg aus Wien

    Alfred

  • Ja die Rolle des schlanken eleganten Gentleman ist noch immer frei.

    Ürsprünglich, eine Nebenrolle ist sie in gewisser Weise der Schlüssel zum Ganzen - weil ich im Laufe der Monate das Drehbuch signifikant verfeinert habe.

    Dieser Herr (ein symphatischer Vertreter einer allumspannenden Organisation, der an den Fäden zieht, wird unter anderem den Schlußsatz sprechen - aber nicht nur das. Ich kann hier nicht alles Erläutern ohne zuviel von der Handling preis zu geben.


    Da der Film inzwischen von der Dauer her planmßig über eine Stunde dauern wird (tendenz steigend) wir er voraussischtlich erst 2019 fertiggestellt werden, obwohl wir schon 38 Minuten fertig geschnittenes Material im Kasten haben,


    Wir suchen auch noch jemanden, der EVENTUELL die Rolle des Taubenfütternden Pensionisten im Park (auch diese Rolle wurde erweitertt und hat nun eine Schlüsselfunktion und mehr Text (ein Drehtag) übernimmt.

    Robert, der diese Rolle eigentlich übernehmen soll wird sich im September einer größeren operation unterziehen und vermutlich nicht ausreichend früh zur Verfügung stehen. Das wird vor allem davon abhängen,m wie viele Drehss ich ins frühjahr 2019 verschioeben muß - und vor allem WELCHE


    Generell gilt, wenn sich jemand geeigneter für eine Rolle meldet und dann - aus welchen Gründen immer - nicht eingestzt wird - für den schreibe ich eine angemessene Rolle in einem nächsten Film


    Zu den einzelenen Themenbereichen werde ich in Zukunft vermehrt Beiträge schreiben.


    mfg aus Wien

    Alfred


    0699 108 15320

  • Wir haben inzwischen eine weiter Szene gedreht und zwar in einem wunderschönen Heurigengarten in Neustift am Walde.

    Sie ersetzt die Szene "Im Kaffehaus"

    Sie war von Anbeginn nicht fixiert

    Kaffehaus war mein erster Gedanke, dann Beisl oder Heuriger - wobei ich "im Freien" den Vorzug gegeben habe.

    Allerdings kann man das im Amateurbereich nicht wirklich festlegen, da wetterabhängig, Wenn man . was schwierig genug ist - die gesmate nötige Crew beisammen hat, dann will man nicht wegen Schlechtwetter absagen, notabene dann ncit, wenn der nächste mögliche Termin in ein paar Wochen wäre.

    Fur den Drehtag war Regen angesagt - allerdings nur vormittag. Ich bin die gesamte Nacht wach gewesen und habe stündlich die letzte Prognose verfolgt.

    Es hiss, da0 es ab etwa 10 Uhr vormittag nicht mehr regnen würde - und das hat sich fast auf die Minute genau bewahrheitet.

    Wir haben die Bänke und Tische getrickent und etwa ab 12.30 zu drehen begonnen - bis am späten Nachmittag.

    Die derzeitige Spieldauer des Filmes beläuft sich nun auf etwa 43 Minuten.


    Der nächste Dreh wird im Frühjahr stattfinden, von ein paar kleinen ergänzungen und Experimenten abgesehen,

    Inzwischen suche ich noch nach den einen Darsteller, der die "graue Eminenz" spielen soll (einen eleganten, beinahe sympathischen leicht ironischen Mafiaboß)

    Das wird sich hier übers Forum - wie es derzeitaussieht aber nicht realisieren lassen - aber ich habe noch etwa 11 Monate Zeit, diese ZSzenen sind die letzen und für Spätsommer /Herbst 2019 geplant,.


    Inzwischen überlege ich ob ich Musik zum Film will oder nicht

    Ich "drucke" Tageszeitungen mit boshaften Überschriften und ich verfeinere teile des Drehbuchs, das immer schlüssiger und perfekter wird, abdrerseits den Film aber auch "farbiger" und schlüssiger macht......


    mfg aus Wien

    Alfred

  • Der erste Dreh hat nun stattgefunden. Wir hatten das Glück am 16. und 17. März, einem Wochenende alle erforderlichen Darsteller und technischen Stab zusammenzubringen, was durchaus keine Selbstverständlichkeit ist, da EIN scheinbarer Vorteil sich als Nachtteil herausgestellt hat:

    Einige der Mitwirkenden sind ehemalige Arbeitskollegen von mir, welche über freie Tage unter der Woche verfügen, da sie ein Dienstdat haben. Was ich indes unterschätzt habe, ist, daß es drei verschiedene Diensträder gibt, die ineinander übergreifen. So sind oft Diiensttäusche, Zeitausgleiche und Urlaubstage erforderlich um die Crew zu versammeln....

    Wie dem auch sei. Der Beginn für 2018 ist gemacht, Wie haben alle 3 Szenen "Am Arbeitsamt" erfolgreich abgedreht, und das unter teilweise schwierigen räumlichen und Lichtdingen. Ich musste gegen ein Fenster (mit künstlichem Tageslicht) ausleuchten um den Kontrast einigermaßen im Griff zu haben und das unter andauernd wechselnder Wolkendecke. Wir haben also nun 15 Minuten Filmlänge dazubekommen und liegen nun bei 59 Minuten Spieldauer aktuell.

    Somit ist die Prognose für den fertigen Film: vermutlich zwischen 75 und 80 Minuten.


    mfg aus Wien

    Alfred

  • Wir haben nun 4 weitere Locations - drei davon im Freien - erfolgreich abgedreht. zwei kleine "Patzer" werden nachgedreht - wie waren unter Zeitdruck und die -ohnedies großzügigien Akkus waren am Ende.

    Ich habe mehr Blut geschwitzt als im "Studio" wo ich alles unter Kontrolle habe und habe verwünsch so viele Aussenaufnahmen eingebaut zu haben - aber das Ergebnis hat mich dann doch versöhnt. Es ist ein eigenartiges (und schönes) Gefühl, wenn man nach dem Schnitt feststellen darf, daß das Ergebnis wesentlich überzeugender ist, als man beim Dreh den Eindruck hatte.

    Wie dem auch sei, der RODE BLIMP mit "Dead Wombat" hat sich - entgegen meinen Befürchtungen - auch bei starkem ausgezeichnet Wind bewährt

    Wir haben nun bereits mehr als 79 Minuten gedreht, womit die (im Geheimen immer schon von mir angestrebte) magische Grenze von 90 Minuten Spielfimlänge kein Thema mehr sein dürfte.

    Nun nähere ich mich allerdings 2 Prioblemen. Für 3 Szenen fehlen mir noch (wahrscheinlich) die Darsteller.

    Ich habe diese Szenen an den schluss der Dreharbeiten verschoben.

    Das "wahrscheinlich" bezieht sich darauf, daß eine der beiden Rollen zwar Besetzt ist, aber ob der Darsteller, der Krank ist, sie wird wahrnehmen können - das ist noch fraglich. Ich habe deshalb mit demjenigen eine Vereinbarung getroffen - für alle Fälle - einen Ersatzdarsteller zu suchen.

    Die Rolle wurde auf den Darsteller hin geschrieben - kann aber jederzeit adaptiert werden.


    Generell handelt es sich hier um eine männliche Person, die in einem Park Tauben füttert. (Idealerweise ein es in der Rolle ein Pensionist, kann aber auch ein Mann in der Mitte seiner Jahre sein, der im Park Tauben füttert.) Für diese Rolle ist EIN Drehtag vorgesehen, bzw 3-4 Stunden- Ich weise an dieser Stelle explizit darauf hin, daß wir als NON BUDGET FILM - KEINE Gagen bezahlen. Es soll jemand spielen, der einfach Spaß daran hat einmal bei einem Film mitzumachen, sich einefach "auszuprobieren"

    Interessanterweise habe ich schon Angebote von DARSTELLERINNEN. die ich ursprünglich gesucht - und nicht in dieser Form gefunden habe - aber zei männliche Rollen für den Schluss sind noch unbesetzt.


    Die zweite nnoch unbesetzte Rolle ist ein wenig schwieriger zu besetzen- Ich bin zwar in Verhandlingen, werde aber erst nächst Woche die Entscheidung des Eingeladenen erhalten (und bin skeptisch)

    Wer sich hier anmeldet und dann doch nicht genommen wird, weil (was kaum anzunehmen ist - aber man überlebt oft Überraschungen.) mehrere Bewerber die Rolle wollten, der darf darauf bauen, bei einem weiteren Film als "Fixstarter" ins Rennen zu gehen.

    Die zweite Rolle sollte von einem eleganten schlanken HERRN datgestellt werden- Das Alter ist nicht wirklich entschaeiden - Idealerweise um die 50, keineswegs aber um die 25., also Ende 30 bis Ende 60. Der Typ ist hier ausschlaggebend. Sinn für Ironie und Doppelsinn ist gefragt.

    Patrick Macnee "John Steed" wäre hier das Beispiel einer Idealbesetzung- Auch David Nieven entspräche dem Typ.

    Aber bgesehen, daß die beiden längst tot sind, hätten wir die nie bezahlen können

    Wir kleben auch nicht sklavisch an diesen Vorbildern, möchten nur die Richtung zeigen.

    Hier werden 2 Drehtage vorgesehen, Einer dauer etwa 2-3 Stunden, der andere sind Nachtaufnahmen ( eta 3-4 Stunden) in unheimlicher Umgebung

    Wer wird hier dargestellt: Ein stets fteundlich lächelnder Mafia.Boß mit angenehmer Stimme und pragnatischer Einstellung. Eine Rolle die ich für so interessant empfinfe, daß ich sie gerne sekber gespielt hätte. aber erstens spiele ich schon den Psychater . zweitens bin ich nicht der Typus (zu dick) - alles kann man nicht haben...


    Abgesehen davon möchten wir gern unseren technisch-administrativen Stab aufstocken - asl MiniProduktion ist hier jeder für alles zuständig

    Regieassistenz, Tonassistenz, Tonangler, Licht.


    0699 108 15320


    mfg aus Wien

    Alfred Schmidt

Unread Threads

    1. Topic
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Fliegende Kamera und Schulter-Rig 4

      • Administrator
    2. Replies
      4
      Views
      1.1k
      4
    3. Administrator