MITWIRKENDE AUS WIEN - Darsteller und technischer Stab gesucht

  • Naturlich suchen wir AMATEURDARSTELLER und AMATEURFILMER

    Der Raum wien isr sozusagen naturgegeben, ich gehe davon aus, daß niemand bereit wäre etliche Kilometer aus einem Bundeslan auf eigene Kosten anzureisen.


    Der schwierigste Teil eines solchen Projekts ist das Finden von Leuten, die gerne bei einem Film, mitmachen wollen, vor allem dann, wenn keine Gagen gezahlt werden.

    Es gibt schon Leute, die bei sowas gerne mittun würden, aber viele trauen sich nicht. Andere wiederum sind schnell entflammbar , aber nicht wirklich zuverlässig., dritte wieder möchten mitmachen, haben aber keine Zeit, Dann wieder erlaugt es beruf nicht, die Ehefrau oder Freundin ist dagegen, etc. Dan wieder gibt es Leute, die würden all diese Bedingungen erfüllen, aber ihr Typ passt nicht in den derzeit aktuellen Film. Manche sind dann beleidigt und weigern sich dann zu einem späteren Zeitpunkt mitzumachen, weil sie sich als "zweite Wahl behandelt fühlen-

    Das ist aber nicht der Fall. Beim Film muß man - im Gegensatz zum Theater - TYPGERECHT besetzen. Die Kamera ist unbarmherzig und verzeiht hier keine Fehler,

    Dazu kommt die "Schauspielkunst der Amateurdarsteller.Sie ist fast völlig unbedeutend, solange der Darsteller eine Rolle bekommt, die seiner eignen Persönlichkeit enspricht oder die ihm sympathisch ist.

    Die Rolle einer Ehefrau, die soeben Kaffee kocht ist für eine Hausfrau leicht beherrschbar, wenn sie sich als solche fühlt, wogegen eine "Emanze" oder "alternative" einen anderen Bereich abdeckt - beide Typen sind .Das gilt auch für Altersgruppen, ein Pensionist kann vieles spielen, aber keinen verliebten Jugendlichen, auch für junge Leute gibt es Grenzen, da muß halt ein Drehbuch her, das für sie zugeschnitten ist. Generell lade ich Leute aller Altersstufen ein, sich hier als Darsteller etc anzubieten. Ich gehe davon aus, daß es wenige - und im schlimmsten Fall - ZUwenige sein könnten. in diesem Fall müssen Darsteller aus dem Bekanntenkersie "rkrutiert§ werden, Es ist aber genausogut möglich, daß sich zu VIELE Interessenten melden (das kann ich nicht einschätzen, halte die Gefahr hier aber für gering)und ich etliche - das erste Projekt betreffend .auf später vertrösten muß. Aber sollte das Erste Projekt einigermaßen glatt über die Bühne gegangen sein, so wied ein zweites folgen...


    Man kann sich hier im Forum eintragen - ein persönlicher - vorerst telefonischer Kontakt ist unverzichtbar - oder mich anrufen - oder mir vorsorglich eine email senden (Adresse im Impressum)

    Das hier ist keine Misswahl, wir suchen interessante TYPEN, mit Eigencharakter, auch teilweise "ausgeflippte" Personen, die zu uns passen. Das Leben ist vielfältig---


    mit freundlichen Grpßen aus Wien


    Alfred Schmidt

  • Heute habe ich . nicht hier über das Forum sondern über einen privaten Kontakt - eine Zusage erhalten,

    Ich fragte ob er Lust habe an einem Film mitzuwirken . und er sagte JA.....


    Das erhöht natürlich meine Motivation

    Ein Anfang ist gemacht......

  • Jetzt habe ich bereits zwei Leute, die prinzipiell bereit sind bei meinen Filmen mitzuwirken. Prinzipielle Zusagen sind zwar erfeulich, aber man sollte sie auch nicht überschätzen, zudem muß man sehen ob man dann gerade für sie im jeweiligen Film die passende Rolle findet, Das ist vermutlich DIE Schwäche des Amateufilms schlechtweg,, daß man nur über eine eingeschränkte Anzahl von Personentypen verfügt. Ich wäre jetzt eher an Leuten um die 50 interessiert, oder anders ausgedrückt, die würden benötigt. Oft kommt alles anders als man denkt.:

    Eigentlich hatte ich gefürchtet, daß die jungen Leute eher nicht bereit wären mit einem Älteren Herrn Filme zu drehen und daß man eher Mittelalter und Gleichaltrige bekäme - Aber so wie es derzeit aussieht läuft es anders.

    Sobald man über einen kleinen Pool an Mitspielern verfügt, kann man ja einigen davon eine Rolle auf den Leib schreiben,,,,,,

    Ebenfalls anders als erwartet; Ich hatte abgenommen, keine Leute aus dem Bekanntenkreis begeistern zu können, aber vie Internet schon.

    Wie es aussieht ist es gerade umgekehrt.....


    mfg aus Wien

    Alfred

  • Diese Woche war so erfolgreich - zumindest hat es den Anschein - daß ich kaum dazu kam hier zu schreiben, was auf den Beobachter von aussen so scheinen mag, als wäre Stillstand eingetreten. Ich werde heute über die einzelnen Fortschritte unseres Projekts in den jeweiligen Unterabteilungen berichten.

    Hier kann ich mich´ganz kurz halten, Der Hauptdarsteller für den ersten Film ist offenbar gefunden. Ich habe zumindest eine mündliche Zusage

    Ich hoffe, daß die hält, denn es wäre ein Wunschkanditat, eine Idealbesetzung aus meiner Sicht.

    Die Rolle ist ihm gewissermaßen auf den Leib geschrieben - und sie hat ihm gefallen
    Wir werden uns bis Drehbeginn einige Male zu Besprechungen treffen


    Eine Rolle hat mir so gut gefallen, daß ich sie selbst übernehmen werde.

    Ich versuche die Story od die Szenen so zu gestalten, daß - vom Hauptdarsteller abgesehen, der in JEDEM Szenenblock vorkommt alle anderen Darsteller lediglich nur EINEN oder ZWEI Drehtage bekommen. "Bekommen" ist hier nicht das richtige Wort, denn ich richte es absichtlich so ein, daß ich nicht allzusehr in die Freizeitgestaltung meiner Darsteller eingreife. Auch "meine" Rolle ist dieser Natur, weil ich mich ja hauptsächlich um Kamera und Regie kümmere, wobei ich bei Christoph ein gewisses Interesse orte mich hier partiell zu unterstützen......


    Auch wir treffen uns gelegentlich zu Besprechungen,

    Gelegentlich werde ich aber hier die Profil der noch benötigten Rollen vorstellen


    mfg aus Wien

    Alfred

  • Wie man sieht haben wir in der Zwischenzeit schon einige Szenen abgedreht (bisherige Laufzeit ca 24 Minuten)

    Wir haben zum bereits bestehenden Teman Roland Kormann dazubekomme, der den taubenfütternden Pensionisten im Park spielen wird,

    Hier wird dann Lucas von der Rolle der Regieassistenz in die eines Darstellers schlüpfen.

    Auch habe ich eine mündliche zusage für die Rolle der Ehefrau von Krautwurm, ebeno wie für die Rolle der AWS -Beraterin.


    Gestern hat eine Mitbewohnerin, des Hauses in dem ich Wohne, gefragt ob sie in einer kleine Nebenrolle mitwirken dürfe.

    Ich werde froh sein, wenn ich für meinen nächsten Film (das wird noch eine Weile dauern, neue Darsteller bekommen kann.


    Beste Grüße

    Alfred